Künstler in der Corona-Krise: Die Schriftstellerin Olga Grjasnowa

Die Schriftstellerin Olga Grjasnowa

Künstler in der Corona-Krise

Oliver Kranz   24.04.2020 | 11:20 Uhr

Wie erleben Künstlerinnen und Künstler die Krise? Oliver Kranz hat bei Olga Grjasnowa nachgefragt. Die Schriftstellerin ("Gott ist nicht schüchtern", "Der Russe ist einer, der Birken liebt") engagiert sich für syrische Flüchtlinge - und betreut zurzeit ihre kleinen Kinder.

Rückblick:

Künstler in der Corona-Krise
Der Theaterregisseur Thomas Ostermeier
Wie erleben Künstler die Krise? Oliver Kranz hat bei Thomas Ostermeier nachgefragt, dem Intendanten der Berliner Schaubühne, der auch international ein gefragter Regisseur ist und unter anderem enge Kontakte ins Theaternachbarland Frankreich pflegt.

Künstler in der Corona-Krise
Milo Rau: Heimischer Garten statt Amazonasdschungel
Vor einer Woche hieß es für den Theater- und Filmregisseur Milo Rau Abschied nehmen von seiner "Antigone"-Inszenierung am Amazonas - jetzt bekämpft er Kapitalismus und Neoliberalismus auch erst einmal vom Home-Office aus.

Künstler in der Corona-Krise
Terézia Mora: "Man könnte denken, ich lebe den Traum"
Die Schriftstellerin und Übersetzerin Terézia Mora findet es gar nicht so unangenehm, sich in der Krise zu Hause zu vergraben, denn das tut sie ohnehin ganz gerne. Der Blick auf ihre "unfreiwillig eingesperrten" Mitmenschen aber stimmt sie doch nachdenklich.


Ein Thema in der Sendung "Der Vormittag" vom 24.04.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das Foto ganz oben stammt von Georg Huchmuth/dpa.


MusikWelt

Immer samstags gegen 11.20 Uhr
in der Sendung "SR 2 - Der Vormittag" auf SR 2 KulturRadio

Musikthemen aus der Region hören Sie darüber hinaus von Montag bis Freitag zwischen 6 Uhr und 22:30 Uhr:

Aktuelle und hintergründige Informationen zu Themen aus den Bereichen Klassik, Pop, Weltmusik und Jazz, dem musikalischen Nachwuchs, den führenden Chören, Ensembles, Orchestern und Initiativen im Lande und natürlich Neuigkeiten über die Aktivitäten der Deutschen Radio Philharmonie.

Die Sendung wird in der Regel auch zeitnah in der SR-Mediathek bereitgestellt - und zwar für drei Monate.

Redaktion: Gabi Szarvas, Nike Keisinger

E-Mail an die Redaktion: musikwelt@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja