"Die Grenzgänger": Hölderlin goes Pop

Hölderlin goes Pop

Interview mit Michael Zachcial von den Grenzgängern zur neuen CD zum 250. Hölderlin-Geburtstag

Gabi Szarvas  

Outsider, Experimentator, Revolutionär - all das trifft auf den 1843 in Tübingen verstorbenen Lyriker Johann Christian Friedrich Hölderlin zu. Aufgrund seiner Bedeutsamkeit für die Literatur wird er noch heute gefeiert. Anlässlich seines 250. Geburtstag hat die Band "Die Grenzgänger" dem deutschen Dichter ein ganzes Album gewidmet. Gabi Szarvas hat mit dem Bandleader für unsere SR 2-MusikWelt gesprochen.

Sendung: Samstag 04.04.2020 11.20 Uhr

Die Grenzgänger (Foto: Helena Wuttke/Pressefoto)

Er war ein Revolutionär seiner Zeit, ein Außenseiter, experimentierte mit Metrik und Metaphorik, und fordert damit seine Leser heraus - bis heute. Auch als Mensch ist Friedrich Hölderlin schwer zu fassen. Genie auf der einen, ein an seiner Zeit Verzweifelter auf der anderen Seite, der die letzten Lebensjahre abgeschieden und als wahnsinnig abgestempelt in einem einsamen Turmzimmer verbracht hat.

Seine immense Bedeutung für die Literatur ist aber nach wie vor ungebrochen. Besonders in diesen Tagen, zum 250. Geburtstag, wird Hölderlin überall gefeiert. Die Band Grenzgänger um Michael Zachcial hat 14 Gedichte von Hölderlin neu vertont und ihm ein Album gewidmet. Gabi Szarvas hat mit dem Bandleader für unsere SR 2-MusikWelt gesprochen.

Infos zur CD:

Die Grenzänger: Hölderlin
Label: Müller-Lüdenscheidt-Verlag
Vertrieb: broken silence
Format: Album | Digital
LC: 02376

Die Grenzgänger - Hölderlin (Foto: Musikverlag)


MusikWelt

Immer samstags gegen 11.20 Uhr
in der Sendung "SR 2 - Der Vormittag" auf SR 2 KulturRadio

Musikthemen aus der Region hören Sie darüber hinaus von Montag bis Freitag zwischen 6 Uhr und 22:30 Uhr:

Aktuelle und hintergründige Informationen zu Themen aus den Bereichen Klassik, Pop, Weltmusik und Jazz, dem musikalischen Nachwuchs, den führenden Chören, Ensembles, Orchestern und Initiativen im Lande und natürlich Neuigkeiten über die Aktivitäten der Deutschen Radio Philharmonie.

Die Sendung wird in der Regel auch zeitnah in der SR-Mediathek bereitgestellt - und zwar für drei Monate.

Redaktion: Gabi Szarvas, Nike Keisinger

E-Mail an die Redaktion: musikwelt@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja