"Eine eigene, ungewohnte Sprache"

"Eine eigene, ungewohnte Sprache"

Annika Treutler und Stephan Frucht würdigen den im KZ ermordeten jüdischen Komponisten Viktor Ullmann

Audio: Gabi Szarvas | Fotos: Neda Navae  

Zwei Klaviersonaten und ein bislang kaum gespieltes Klavierkonzert des lange vergessenen jüdischen Komponisten Viktor Ullmann haben die Pianistin Annika Treutler und der Dirigent Stephan Frucht zusammen mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin auf ihrer neuen CD eingespielt.

Sendung: Samstag 01.02.2020 11.20 Uhr

Annika Treutler Portrait (Foto: Neda Navae)

Er teilt sein tragisches Schicksal mit vielen jüdischen Komponisten seiner Zeit, und die Auswirkungen reichen bis heute: Viktor Ullmann lebte und wirkte in Prag, der Holocaust beendete seine Karriere als Kapellmeister und Dirigent abrupt. Seine letzten Werke schrieb er nach seiner Deportation nach Theresienstadt im Versteck. Im Oktober 1944 wurde er im Konzentrationslager Auschwitz ermordet, ebenso eine ganze Reihe seiner Familienmitglieder.

Auch nach seinem Tod war er lange vergessen und ist bis heute selten auf den Konzertprogrammen von Kammermusikkünstlern oder Orchestern zu erleben. Eine Lanze für Ullmann brechen auf einer neuen CD Pianistin Annika Treutler und Dirigent Stephan Frucht. Mit zwei Sonaten und einem bislang kaum gespielten Klavierkonzert. Gabi Szarvas hat für unsere SR 2-MusikWelt mit beiden Interpreten gesprochen.

Infos zur CD:

Viktor Ullmann:
- Klavierkonzert op. 25
- Klaviersonaten Nr. 3 op. 26 b & Nr. 7

Annika Treutler, Klavier
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Leitung: Stephan Frucht

Berlin Classics / Edel Kultur in Kooperation mit Deutschlandfunk Kultur und dem Siemens Arts Porgram
1 CD & 1 Audio Blue Ray (5.1.)
Bestellnummer: 0301463 BC

Mehr Infos dazu auf:
https://www.bkw-net.de/portfolio-item/annika-treutler/

Albumcover Viktor Ullmann / Annika Treutler (Foto: Pressebild)


MusikWelt

Immer samstags gegen 11.20 Uhr
in der Sendung "SR 2 - Der Vormittag" auf SR 2 KulturRadio

Musikthemen aus der Region hören Sie darüber hinaus von Montag bis Freitag zwischen 6 Uhr und 22:30 Uhr:

Aktuelle und hintergründige Informationen zu Themen aus den Bereichen Klassik, Pop, Weltmusik und Jazz, dem musikalischen Nachwuchs, den führenden Chören, Ensembles, Orchestern und Initiativen im Lande und natürlich Neuigkeiten über die Aktivitäten der Deutschen Radio Philharmonie.

Die Sendung wird in der Regel auch zeitnah in der SR-Mediathek bereitgestellt - und zwar für drei Monate.

Redaktion: Gabi Szarvas, Nike Keisinger

E-Mail an die Redaktion: musikwelt@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja