"Goldman oder der Klang der Welt"

"Goldman oder der Klang der Welt"

Mirt Komels Debütroman über die fiktive Biographie des Pianisten Glenn Gould

Denise Dreyer   04.11.2019 | 11:00 Uhr

Vom hauptberuflich Philosophie lehrenden Mirt Komel kommt in Kürze das Buch "Goldman oder der Klang der Welt" auf den Markt. Sein Romandebut, aus dem Slowenischen von Sebastian Walcher übersetzt, erscheint beim Hollitzer Verlag. Denise Dreyer stellt die Neuerscheinung vor.

Unsere Kollegin Denise Dreyer ist schon seit Studienzeiten Glenn Gould-Fan. Alles, was es von und über den genialen und verschrobenen Pianisten gibt, hat sie verschlungen. Seine Fernsehsendungen, sein Film-Porträt von Brüno Montsaignon, seine Biographie von Michael Stegemann, den Roman "Der Untergeher" von Thomas Bernhard. Jetzt gibt es ein neues Buch: Es heißt "Goldman und Der Klang der Welt". Es ist das Romandebut des Slowenen Mirt Komel, der im Hauptberuf Philosophie an der Universität Ljubliana lehrt. Und natürlich hat Denise Dreyer eine alte Platte rausgekramt: die legendäre Aufnahme der Goldbergvariationen von Bach, mit der Glenn Gould 1955 die Bach-Interpretation neu definiert hat.

Das neue Buch:

Mirt Komel (Foto: Goga/Pressefoto)
Mirt Komel (Pressefoto: Goga)

Mirt Komel: Goldman oder der Klang der Welt

aus dem Slowenischen von Sebastian Walcher

Wien: Hollitzer Verlag, 2019, 205 Seiten
ISBN 978-3-99012-517-5 (hbk)
23,00 Euro

Mehr Infos auf:
http://www.hollitzer.at/belletristik/programm/produktdetail/programm/mirt-komel/produkt/goldman-oder-der-klang-der-welt.html

Ein Thema in der Sendung "Der Vormittag" vom 04.11.2019 auf SR 2 KulturRadio.


MusikWelt

Immer samstags gegen 11.20 Uhr
in der Sendung "SR 2 - Der Vormittag" auf SR 2 KulturRadio

Musikthemen aus der Region hören Sie darüber hinaus von Montag bis Freitag zwischen 6 Uhr und 22:30 Uhr:

Aktuelle und hintergründige Informationen zu Themen aus den Bereichen Klassik, Pop, Weltmusik und Jazz, dem musikalischen Nachwuchs, den führenden Chören, Ensembles, Orchestern und Initiativen im Lande und natürlich Neuigkeiten über die Aktivitäten der Deutschen Radio Philharmonie.

Die Sendung wird in der Regel auch zeitnah in der SR-Mediathek bereitgestellt - und zwar für drei Monate.

Redaktion: Gabi Szarvas, Nike Keisinger

E-Mail an die Redaktion: musikwelt@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja