Die neue CD von Cécile Verny Quartet: "Of moons and dreams"

Cécile Verny Quartet: "Of moons and dreams"

Maria Gutierrez   27.05.2019 | 11:20 Uhr

Das Cécile Verny Quartet aus Freiburg bringt nach sechs Jahren ein neues Album heraus: "Of moons and dreams". SR-Musikredakeurin Maria Gutierrez hat sich die CD angehört.

Label: Jazzhaus Records
Labelcode: 09471
Bestellnummer: JHR171

Das Cécile Verny Quartet aus Freiburg bringt nach 6 Jahren ein neues Album heraus: "Of moons and dreams". Der Song "I Heard An Angel Singing" ist eine Vertonung eines Gedichts des englischen Poeten und Malers William Blake, der von 1757 bis 1827 lebte. Wie ein roter Faden ziehen sich die Vertonungen seiner Gedichte und Briefe durch die Karriere der Band. Hauptthema der neuen CD "Of moons and dreams" mit 17 Kompositionen der Bandmitglieder ist der "Mond".

Das mehrfach ausgezeichnete Cécile Verny Quartet, darunter der renommierte Preis beim international bedeutenden Jazzfestival in Juan-les-Pins, besteht seit nunmehr drei Jahrzehnten mit Bernd Heitzler am Kontrabass, Andreas Erchinger am Klavier und Lars Bender am Schlagzeug. Gegründet wurde das Quartett 1987 in Straßburg, da war Cécile Verny erst 18 Jahre jung.

Die Sängerin kam 1969 in Abidjan an der Elfenbeinküste zur Welt und kam mit 12 Jahren nach Frankreich. Ihren ersten Auftritt als Sängerin hatte sie mit 17. Freiburg im Breisgau ist seit 1989 ihre zweite Heimat. Eigentlich wollte sie mal BWL studieren, doch der Drang, Musik zu machen war stärker. Wie gut! Dem Jazzclub Bamberg hat Cécile Verny mal im Interview gesagt: "Musik sei dazu da, um Menschen zu berühren, aufzuwühlen (...) und mit einer melancholischeren Art bekomme man eher einen Zugang zu den Schwingungen in den Herzen." Mit dem Cécile Verny Quartet schwingt und swingt es und berührt.


MusikWelt

Immer samstags gegen 11.20 Uhr
in der Sendung "SR 2 - Der Vormittag" auf SR 2 KulturRadio

Musikthemen aus der Region hören Sie darüber hinaus von Montag bis Freitag zwischen 6 Uhr und 22:30 Uhr:

Aktuelle und hintergründige Informationen zu Themen aus den Bereichen Klassik, Pop, Weltmusik und Jazz, dem musikalischen Nachwuchs, den führenden Chören, Ensembles, Orchestern und Initiativen im Lande und natürlich Neuigkeiten über die Aktivitäten der Deutschen Radio Philharmonie.

Die Sendung wird in der Regel auch zeitnah in der SR-Mediathek bereitgestellt - und zwar für drei Monate.

Redaktion: Gabi Szarvas, Nike Keisinger

E-Mail an die Redaktion: musikwelt@sr.de

Artikel mit anderen teilen