"Es gibt keinen Hörerführerschein für neue Musik"

"Es gibt keinen Hörerführerschein für neue Musik"

Ein Interview mit dem DRP-Gastdirigenten Johannes Kalitzke

 

Der Komponist und DRP-Gastdirigent Johannes Kalitzke brennt geradezu für zeitgenössische Musik, und das schon seit Teenagertagen. Schon damals habe er "eine Begierde nach dissonanten Klangmassen" gehabt. Gabi Szarvas hat sich anlässlich einer Konzertübertragung im ARD Radiofestival ausführlich mit ihm gesprochen.

Sendung: Donnerstag 02.08.2018 11.20 Uhr

Er brennt geradezu für zeitgenössische Musik, und das schon seit Teenagertagen. Schon damals habe er "eine Begierde nach dissonanten Klangmassen" gehabt. So beschreibt es Johannes Kalitzke heute. Er ist ein multidimensionaler Musikertypus: studierter Pianist und Kirchenmusiker, Dirigent und Komponist, der sich beim Schreiben ebenso mit der Tradition auseinandersetzt wie Stellung bezieht, zu gesellschaftlichen Fragen und der fortschreitenden Digitalisierung.

Als Experte für zeitgenössische Musik war das "Mouvements"-Konzert der Deutschen Radio Philharmonie am 13. Mai in seinen Händen bestens aufgehoben. Neben Musik von Hans Zender, Michel van der Aa und Claude Lefebvre stand auch eines seiner eigenen Werke auf dem Programm: story teller - ein Cellokonzert, inspiriert von Bildern des Modefotografen Tim Walker, und komponiert für Johannes Moser, der zur Aufführung ebenfalls eigens nach Saarbrücken kam. Am kommenden Sonntag abend gibt es das Konzert noch einmal zum Nachhören - ab 20.04 Uhr im ARD Radiofestival.

Gabi Szarvas hat für die SR 2 MusikWelt mit Johannes Kalitzke gesprochen.

Der SR 2-Abend im Sommer
Das ARD Radiofestival 2018
In den Kulturwellen der ARD-Sender läuft bis zum 8. September das allsommerliche ARD Radiofestival: Zwischen 20.04 Uhr und 24.00 Uhr sind jeden Abend herausragende Produktionen zu hören. Selbstverständlich auch auf SR 2 KulturRadio.

ARD Radiofestival - Das Konzert
5. August 2018, 20.04 Uhr
Konzert Mouvements 2018 - Neue Musik in Saarbrücken / Kammermusiktage Mettlach

"Story Teller" ist ein Fotobuch von Tim Walker und Johannes Kalitzkes Inspirationsquelle für sein gleichnamiges halbstündiges Stück für Violoncello und Orchester, ein musikalischer Parforce-Ritt auch für den grandiosen Solisten Johannes Moser. Vor dem inneren Ohr entstehen wunderliche Bilder und Geschichten, farbenprächtig inszeniert vom großen Orchester, in dessen reiche Palette sich neben Cellokaskaden noch elektronische Klänge hineinmischen.

Live-Elektronik setzt auch Michel van der Aa in seinem Liederzyklus "Spaces of Blank" ein und erzeugt einen wahren Rausch raffinierter, harmonisch delikater und teilweise beklemmender Klänge. Ein knapp gehaltenes Orchesterwerk Hans Zenders und ein Doppel-Hornkonzert Claude Lefebvres sind weitere Stationen des spannenden Ausflugs der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern in die vielschichtige, schillernde Musik der Gegenwart, energiereich angeführt vom "conductor composer" Johannes Kalitzke.

Michel van der Aa
"Spaces of Blank", Liederzyklus für Mezzosopran, Orchester und Soundtrack

Hans Zender
Kalligraphie IV für Orchester

Claude Lefebvre
"Cor(ps) à cor(ps)" für zwei Hörner und Orchester

Johannes Kalitzke
"story teller" für Violoncello und Orchester

Christianne Stotijn, Mezzosopran
Johannes Moser, Violoncello
Xiao-Ming Han und Benoît Gausse, Horn
eSpace, Studio für experimentelle und elektronische Musik HfM Saar
Klangregie/Live-Elektronik: Gary Berger
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Johannes Kalitzke, Leitung

Aufnahme vom 13. Mai 2018 aus der Congresshalle, Saarbrücken

Mehr Infos auf:
https://programm.ard.de/Radio/Radiofestival-2018/Konzert/Startseite/?sendung=28438698478072

Kammermusiktage Mettlach 2018

Im Zweitkonzert widmet sich das Münchner Diogenes Quartett dem klassisch-romantischen Streichquartett-Repertoire im lichtdurchfluteten Refektorium der Mettlacher Abtei.

Wolfgang Amadeus Mozart
Streichquartett G-Dur KV 387

Hugo Wolf
Italienische Serenade für Streichquartett

Franz Schubert
Streichquartett d-Moll D810 - Der Tod und das Mädchen

Diogenes Quartett:
Stefan Kirpal, Violine
Gundula Kirpal, Violine
Alba González i Becerra, Viola
Stephen Ristau, Violoncello

Aufzeichnung vom 24. Juni 2018 aus der Alten Abtei in Mettlach


MusikWelt

Montag bis Samstag gegen 11.20 Uhr
in der Sendung "SR 2 - Der Vormittag" auf SR 2 KulturRadio

Unser Ausblick auf Musikthemen in der Region und darüber hinaus:

Der musikalische Nachwuchs, die führenden Chöre, Ensembles, Orchester und Initiativen im Lande, Neuigkeiten über die Aktivitäten der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, aktuelle und hintergründige Informationen zu Themen aus den Bereichen Klassik, Pop, Rock und Jazz und dazu jeweils die passende Musik.

Die Sendung wird in der Regel auch zeitnah in der SR-Mediathek bereitgestellt - und zwar für drei Monate.

Redaktion: Gabi Szarvas, Nike Keisinger

E-Mail an die Redaktion: musikwelt@sr.de

Artikel mit anderen teilen