Ringfrei in die 107. Saison

Ringfrei in die 107. Saison

Ein Gespräch mit Bayreuth-Expertin Annika Täuschel zum Richard-Wagner-Festival 2018

Gabi Szarvas  

Mit einer Neuinszenierung des Lohengrin öffnet sich am 25. Juli um 15.57 Uhr der Vorhang zum traditionsreichen Richard-Wagner-Festival in Bayreuth. SR 2-Musikredakteurin Gabi Szarvas hat mit Bayreuth-Expertin Annika Täuschel vom Bayerischen Rundfunk über das Spektakel 2018 gesprochen.

Sendung: Mittwoch 25.07.2018 11.20 Uhr

LIVE AUS BAYREUTH:

Live: Videostream aus Bayreuth
BR Klassik überträgt den Lohengrin
Die KollegInnen des Bayerischen Rundfunks übertragen den Auftakt der Bayreuther Festspiele 2018 live - direkt vom Grünen Hügel.

Ihren ersten größeren Skandal hatten sie schon vor ein paar Wochen, die diesjährigen Bayreuther Festspiele, die - wie gewohnt - am 25. Juli in ihre neue Saison starten. Die 107. Spielzeit ist es insgesamt, ein "ringfreies" Jahr, das von vielen Bayreuth-Fans und der Fachpresse mit Spannung erwartet wird.

Mit einer Neuinszenierung des Lohengrin öffnet sich um 15.57 Uhr der Vorang zum Bayreuth-Spektakel - die Bühne ist prominent besetzt, mit dem polnischen Star-Tenor Piotr Beczala, der kurzfistig für Roberto Alagna übernommen hat, Anja Harteros, Georg Zeppenfeld und Waltraud Meier, die nach 18 Jahren Abstinenz wieder auf den Grünen Hügel zurückkehren wird.

Für die SR 2 MusikWelt hat Gabi Szarvas mit der Bayreuth-Expertin und BR-Redakteurin Annika Täuschel gesprochen.

Piotr Beczala  (Foto: Johannes Ifkovits)
Piotr Beczala

25. Juli 2018:
Live auf SR 2 KulturRadio ab 15.57 Uhr im Rahmen des ARD Radiofestivals
Richard Wagner: Lohengrin / Richard-Wagner-Festspiele Bayreuth

"Lohengrin in Bayreuth": Das war jahrelang ein Synonym für Chorsänger im Rattenkostüm, für ein steriles Laboratorium auf der Bühne des altehrwürdigen Festspielhauses. Und damit eine szenische Ironisierung der Sage vom Schwanenritter, ersonnen von Hans Neuenfels, einem der Väter des sogenannten Regietheaters. 2018 treten erneut Bayreuth-Neulinge zur "Lohengrin"-Neudeutung an: Viel Prominenz verbindet sich mit dem Namen des Leipziger Malers Neo Rauch, der als Ausstatter an der Seite des Regisseurs Yuval Sharon Verantwortung übernimmt.

Erstmals bei den Wagner-Festspielen singen Piotr Beczala (Lohengrin) und Anja Harteros (Elsa), während mit Waltraud Meier (Ortrud) eine um Bayreuth hochverdiente Größe hinzukommt. Der Musikalische Direktor Christian Thielemann hat mit diesem "Lohengrin" dann alle zehn Hügel-würdigen Werke des Komponisten vom "Holländer" bis zum "Parsifal" einstudiert.

Richard Wagner: Lohengrin
Romantische Oper in drei Akten

Heinrich der Vogler: Georg Zeppenfeld
Lohengrin: Piotr BeczaIa
Elsa von Brabant: Anja Harteros
Friedrich von Telramund: Tomasz Konieczny
Ortrud: Waltraud Meier
Der Heerrufer des Königs: Egils Silins
1. Edler: Michael Gniffke
2. Edler: Eric Laporte
3. Edler: Kay Stiefermann
4. Edler: Timo Riihonen

Christian Thielemann (Foto: picture alliance/Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa)
Christian Thielemann

Inszenierung: Yuval Sharon
Chor und Orchester der Bayreuther Festspiele
Leitung: Christian Thielemann

Live-Übertragung aus dem Bayreuther Festspielhaus
anschließend: Kritikerrunde mit Markus Thiel, Jan Brachmann und Bernhard Neuhoff. Annika Täuschel moderiert.

Mehr Infos auf:
https://programm.ard.de/Radio/Radiofestival-2018/Radiofestival-Kalender/Startseite?datum=25.7.2018
https://www.bayreuther-festspiele.de/programm/auffuehrungen/


MusikWelt

Montag bis Samstag gegen 11.20 Uhr
in der Sendung "SR 2 - Der Vormittag" auf SR 2 KulturRadio

Unser Ausblick auf Musikthemen in der Region und darüber hinaus:

Der musikalische Nachwuchs, die führenden Chöre, Ensembles, Orchester und Initiativen im Lande, Neuigkeiten über die Aktivitäten der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, aktuelle und hintergründige Informationen zu Themen aus den Bereichen Klassik, Pop, Rock und Jazz und dazu jeweils die passende Musik.

Die Sendung wird in der Regel auch zeitnah in der SR-Mediathek bereitgestellt - und zwar für drei Monate.

Redaktion: Gabi Szarvas, Nike Keisinger

E-Mail an die Redaktion: musikwelt@sr.de

Artikel mit anderen teilen