Franco Donatoni (Foto: Imago/Marcello Mencarini/Leemage)

Mouvement

Mit Nike Keisinger  

Sendung: Donnerstag 09.06.2022 20.04 bis 21.30 Uhr


Unterschiedliche Komponistenpersönlichkeiten werden in dieser Sendung Mouvement gewürdigt.

Der Italiener Franco Donatoni (1927-2000) hat fast ein halbes Jahrhundert lang an Hochschulen und in Meisterkursen angehende Komponisten ausgebildet, in seinem umfangreichen Werk spiegeln sich alle möglichen Strömungen der Avantgardemusik wider. An diesem Donnerstag wäre sein 95. Geburtstag.

Der gebürtige Saarbrücker Rolf Riehm ist zehn Jahre jünger und nach wie vor künstlerisch aktiv. Auch in seinem Werk herrscht Vielfalt: Jedes Stück entwickelt seine eigene Logik und sein eigenes Material.

Von fremder Schönheit ist die Sonate für die ungewöhnliche Besetzungskombination Violoncello/Schlagzeug des aus dem Ural stammenden Komponisten Viktor Suslin. Und die Musik des Briten Oliver Knussen besticht durch herausfordernde Rhythmen und sprechende Gesten.


Franco Donatoni
- In cauda II für Orchester
- Cloches III für 2 Klaviere und 2 Perkussionisten

Rolf Riehm
- Schubert Teilelager für Streichorchester
- Ungebräuchliches für Oboe

Viktor Suslin
Sonate für Violoncello und Schlagzeug

Oliver Knussen
- Variations für Klavier
- Songs without voices


Mouvement - Die ganze Welt der Neuen Musik

Jeden Donnerstag von 20.04 bis 21.30 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Eineinhalb Stunden lang bietet "Mouvement" Themen, Porträts und Interviews rund um die Neue Musik. Dazu gibt es viel klingendes Anschauungsmaterial: Studioproduktionen, Konzertmitschnitte und CD-Neuerscheinungen.

Die Sendung, deren Titel "Mouvement" sich von der Komposition Helmut Lachenmanns herleitet, ist ein Forum, das die Strömungen der zeitgenössischen Musik präsentiert, sie aber auch in Beziehung setzt zu älteren Werken aller musikalischen Epochen. In regelmäßigen Abständen laden wir Sie daher zu einer "Tour d'horizon" ein, einer Klangreise vom Mittelalter bis ins Hier und Jetzt. Nur wer sich bewegt, entdeckt Neues!

Reportage-Reihe: Meilensteine der Neuen Musik

Von 2014 bis Juli 2016 stellten wir in "Mouvement" einmal im Monat ein Schlüsselwerk der Moderne vor – Meilensteine der Musikgeschichte wie Arnold Schönbergs Klaviersuite op. 25, György Ligetis "Atmosphères" oder Karlheinz Stockhausens "Gesang der Jünglinge". Die Beiträge können im Archiv nachgehört werden.

Redaktion: Nike Keisinger

Kontakt: mouvement@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja