Ein Ausblick auf die große Beethoven-Nacht

Die große Beethoven-Nacht

Live: Festakt und Jubiläumskonzert aus Bonn

Statt Mouvement: Die große Beethoven-Nacht auf SR 2 KulturRadio  

Pünktlich zum Jubiläum der Taufe von Ludwig von Beethoven - 250 Jahre ist das nun her - sendet SR 2 KulturRado am Abend des 17. Dezember zunächst den Festakt und das Jubiläumskonzert - live aus dem Opernhaus Bonn, mit Daniel Barenboim und dem West-Easter Divan Orchestra. Im Anschluss geht es bis 6.00 Uhr früh weiter mit der langen Beethoven-Nacht der ARD.

Sendung: Donnerstag 17.12.2020 20.05 bis 6.00 Uhr


ab 20.05 Uhr: Festakt und Jubiläumskonzert

Live aus dem Opernhaus Bonn

Mit Daniel Barenboim und dem West-Easter Divan Orchestra

Im Netz: https://www1.wdr.de/radio/wdr3/programm/sendungen/wdr3-konzert/konzertplayer-klassik-beethovenfest-bonn-108.html


ab ca. 22.05 Uhr: Die Große Beethoven-Nacht

Am 17. Dezember vor 250 Jahren wurde im Bonner Pfarramt der neugeborene Ludovicus im Beisein seines Vaters ins Taufregister eingetragen. Grund für eine schlaflose Nacht zu Ehren des großen Ludwigs – Die große Beethoven-Nacht. Im Verlauf des Abends melden sich ganz unterschiedliche Gratulanten zu Wort - wie Schröder von den Peanuts, Igor Levit oder das neugierige Schulkind Lisa. Außerdem im Programm: aktuelle Beethoven-Interpretationen, die in diesem Jahr allen widrigen Umständen zum Trotz stattfinden konnten.

Im Netz: https://www1.wdr.de/radio/wdr3/programm/sendungen/wdr3-konzert/konzertplayer-klassik-beethoven-nacht-100.html

(Übernahme vom Westdeutschen Rundfunk)


Zum Nachhören:


Mehr zum Jubiläumsjahr 2020:

BTHVN2020: trotz Corona ein Erfolg
Das Beethovenjahr geht in die Verlängerung
Der kaufmännische Geschäftsführer der Beethoven-Jubiläums-GmbH in Bonn, Ralf Birkner, hat im SR-Interview trotz der Corona-Rückschläge ein insgesamt positives Fazit des Beethovenjahres 2020 gezogen. Für 2021 stünden nun noch mehr als 100 Projekte auf dem Kalender.

Donnerstag, 9.05 Uhr: 17. Dezember
Tag der Taufe des Komponisten Ludwig van Beethoven
Ludwig van Beethoven kommt 1770 in einer Dachkammer im Bonner Zentrum zur Welt. Sein Geburtstag wurde nicht genau dokumentiert, doch der Termin seiner Taufe ist bekannt: 17. Dezember 1770. Mehr über den berühmten Komponisten erfahren Sie im SR 2-ZeitZeichen am 17. Dezember.

DRP-Orchestermanagerin Maria Grätzel
Ernüchterndes Beethovenjahr für die Deutsche Radio Philharmonie
Maria Grätzel, die Orchestermanagerin der DRP, hat ein durchwachsenes Fazit des Jubiläumsjahrs gezogen: "Wir konnten eigentlich Beethoven überhaupt nicht mehr feiern in diesem Jahr, jedenfalls nicht mit den künstlerischen Projekten, die geplant waren". Immerhin aber seien einige interessante Ideen schon vor dem Lockdown in die Tat umgesetzt worden.


Das Bild ganz oben zeigt den Dirigenten Daniel Barenboim (Foto: Holger Kettner).


Mouvement - Die ganze Welt der Neuen Musik

Jeden Donnerstag von 20.04 bis 21.30 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Eineinhalb Stunden lang bietet "Mouvement" Themen, Porträts und Interviews rund um die Neue Musik. Dazu gibt es viel klingendes Anschauungsmaterial: Studioproduktionen, Konzertmitschnitte und CD-Neuerscheinungen.

Die Sendung, deren Titel "Mouvement" sich von der Komposition Helmut Lachenmanns herleitet, ist ein Forum, das die Strömungen der zeitgenössischen Musik präsentiert, sie aber auch in Beziehung setzt zu älteren Werken aller musikalischen Epochen. In regelmäßigen Abständen laden wir Sie daher zu einer "Tour d'horizon" ein, einer Klangreise vom Mittelalter bis ins Hier und Jetzt. Nur wer sich bewegt, entdeckt Neues!

Reportage-Reihe: Meilensteine der Neuen Musik

Von 2014 bis Juli 2016 stellten wir in "Mouvement" einmal im Monat ein Schlüsselwerk der Moderne vor – Meilensteine der Musikgeschichte wie Arnold Schönbergs Klaviersuite op. 25, György Ligetis "Atmosphères" oder Karlheinz Stockhausens "Gesang der Jünglinge". Die Beiträge können im Archiv nachgehört werden.

Redaktion: Nike Keisinger

Kontakt: mouvement@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja