Manfred Trojahn (Foto: dpa/Mario Gentze)

Der Komponist Manfred Trojahn

Mouvement

Mit Nike Keisinger  

Am 22. Oktober feiert der Komponist Manfred Trojahn seinen 70. Geburtstag. Im Vorfeld stellt Nike Keisinger einige seiner Orchester- und Kammermusikwerke vor, unter anderem die Schubert-Hommage "palinsesto" für Sopran und Streichquartett - in unserer SR 2-Sendung "Mouvement" am Donnerstagabend!

Sendung: Donnerstag 17.10.2019 20.04 bis 21.30 Uhr

Zum 70. Geburtstag am 22. Oktober 2019

Seine erste Schallplatte war ein Querschnitt von Mozarts "Don Giovanni". Und je älter er wurde, desto mehr wurde er, wie er es selbst ausdrückt, zum "richtigen Theatertier". Manfred Trojahn komponierte mehrere Opern brachte damit große Themen und Stoffe auf die Bühne - beispielsweise "Was ihr wollt" nach Shakespeare oder "Orest" nach Euripides.

Juliane Banse (Foto: Elsa Okazaki/Pressefoto)
Juliane Banse (Pressefoto: Elsa Okazaki)

Auch in seiner Musik für den Konzertsaal bezieht Trojahn oft Worte ein. Grundsätzlich ist ihm die Anbindung an die Tradition wichtig. Das hat ihn einst – als jungen Komponisten – von zahlreichen seiner Kollegen unterschieden, für die es vielmehr galt, möglichst unabhängig von der Tradition zu komponieren.

Im Vorfeld von Manfred Trojahns 70. Geburtstag stellt die Sendung "Mouvement" einige seiner Orchester- und Kammermusikwerke vor, unter anderem die Sinfonie Nr. 3 und die Schubert-Hommage "palinsesto" für Sopran und Streichquartett, die 1997 in Saarbrücken von Juliane Banse und dem Cherubini-Quartett uraufgeführt wurde.


Mouvement - Die ganze Welt der Neuen Musik

Jeden Donnerstag von 20.04 bis 21.30 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Zweieinhalb Stunden lang bietet "Mouvement" Porträts, Interviews und Berichte rund um die Neue Musik. Dazu gibt es viel klingendes Anschauungsmaterial: Studioproduktionen, Konzertmitschnitte und CD-Neuerscheinungen.

Die Sendung, deren Titel "Mouvement" sich von der Komposition Helmut Lachenmanns herleitet, ist ein Forum, das die Strömungen der zeitgenössischen Musik präsentiert, sie aber auch in Beziehung setzt zu älteren Werken aller musikalischen Epochen. In regelmäßigen Abständen laden wir Sie daher zu einer "Tour d'horizon" ein, einer Klangreise vom Mittelalter bis ins Hier und Jetzt. Nur wer sich bewegt, entdeckt Neues!

Reportage-Reihe: Meilensteine der Neuen Musik

Von 2014 bis Juli 2016 stellten wir in "Mouvement" einmal im Monat ein Schlüsselwerk der Moderne vor – Meilensteine der Musikgeschichte wie Arnold Schönbergs Klaviersuite op. 25, György Ligetis "Atmosphères" oder Karlheinz Stockhausens "Gesang der Jünglinge". Die Beiträge können im Archiv nachgehört werden.

Redaktion: Nike Keisinger

Kontakt: mouvement@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja