Leif Segerstam (Foto: Pressefoto)

Mouvement

Die SR 2-Sendung für Neue Musik

Mit Nike Keisinger  

Sendung: Donnerstag 28.02.2019 20.04 bis 22.30 Uhr

Ein exzessiv Schaffender

Der finnische Dirigent und Komponist Leif Segerstam
(75. Geburtstag am 2. März)

Aus Finnland kommen einige bedeutende komponierende Dirigenten: Leif Segerstam ist der originellste unter ihnen. In seinen – inzwischen weit über dreihundert – Sinfonien hat er das aleatorische Prinzip des „freien Pulses“ entwickelt. Die Noten kommen ohne Taktstriche aus, die Musiker interpretieren sie nach ihrem eigenen Tempogefühl, es gibt keinen Dirigenten. Der sitzt dann – so bei der Saarbrücker Aufführung seiner Sinfonie Nr. 165 – derweil am Flügel …

Darüberhinaus ist Leif Segerstam in „Mouvement“ auch als Orchesterleiter zu erleben. Als Dirigent ist Leif Segerstam ausgesprochen breit aufgestellt, und die Musik Skandinaviens kennt er wie seine Westentasche.

Einojuhani Rautavaara
Garden of spaces

Leif Segerstam
Sinfonie Nr. 165

Erik Bergman
Birds in the morning

Leif Segerstam
A last Melodioso

Anschließend, gegen 21.20 Uhr:

Jörg Widmann
Elegie für Klarinette und Orchester
Messe für Orchester


Mouvement - Die ganze Welt der Neuen Musik

Jeden Donnerstag von 20.04 bis 22.30 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Zweieinhalb Stunden lang bietet "Mouvement" Porträts, Interviews und Berichte rund um die Neue Musik. Dazu gibt es viel klingendes Anschauungsmaterial: Studioproduktionen, Konzertmitschnitte und CD-Neuerscheinungen.

Die Sendung, deren Titel "Mouvement" sich von der Komposition Helmut Lachenmanns herleitet, ist ein Forum, das die Strömungen der zeitgenössischen Musik präsentiert, sie aber auch in Beziehung setzt zu älteren Werken aller musikalischen Epochen. In regelmäßigen Abständen laden wir Sie daher zu einer "Tour d'horizon" ein, einer Klangreise vom Mittelalter bis ins Hier und Jetzt. Nur wer sich bewegt, entdeckt Neues!

Reportage-Reihe: Meilensteine der Neuen Musik

Von 2014 bis Juli 2016 stellten wir in „Mouvement“ einmal im Monat ein Schlüsselwerk der Moderne vor – Meilensteine der Musikgeschichte wie Arnold Schönbergs Klaviersuite op. 25, György Ligetis „Atmosphères“ oder Karlheinz Stockhausens „Gesang der Jünglinge“. Die Beiträge können im Archiv nachgehört werden.

Redaktion: Nike Keisinger

Kontakt: mouvement@sr.de