Luca Lombardi (Foto: dpa)

Werke von Hans-Jürgen von Bose, Mesias Maiguashca, Luca Lombardi und Mauricio Kagel

Mouvement

Mit Thomas Kreutzer  

Sendung: Donnerstag 20.12.2018 20.04 bis 22.30 Uhr

Am 24. Dezember feiern mehrere Komponisten ihren Geburtstag. Der Münchner Hans-Jürgen von Bose, in den späten 1970er und 80er Jahren ein Vorreiter der "Neuen Einfachheit" und "Neuen Subjektivität", wird 65 Jahre alt.  

Für den vor achtzig Jahren in Quito auf die Welt gekommenen Ecuadorianer Mesias Maiguashca war das Studium in Köln und die Arbeit im WDR-Studio für elektronische Musik prägend: ein Vierteljahrhundert unterrichtete er elektronische Musik an der Freiburger Musikhochschule.

Der Italiener Luca Lombardi, geboren am 24. Dezember 1945, hat verschiedene Schaffensperioden durchlaufen. Das spiegelt auch die jüngste CD mit einigen seiner Kompositionen (KAIROS 0015033). Mit ihr wird auch auf die große Verbundenheit des Komponisten mit der Flöte und dem Flötisten Roberto Fabbriciani aufmerksam gemacht.

Der bekannteste Komponist, der an einem Heiligabend das Licht der Welt erblickt hat, ist Mauricio Kagel (1931-2008). "Mouvement" erinnert mit Kagels Orchestersuite "Tantz-Schul" an den skurrilen Humor des gebürtigen Argentiniers.

Mauricio Kagel  (Foto: dpa/Roland Scheidemann)
Mauricio Kagel


Mouvement - Die ganze Welt der Neuen Musik

Jeden Donnerstag von 20.04 bis 22.30 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Zweieinhalb Stunden lang bietet "Mouvement" Porträts, Interviews und Berichte rund um die Neue Musik. Dazu gibt es viel klingendes Anschauungsmaterial: Studioproduktionen, Konzertmitschnitte und CD-Neuerscheinungen.

Die Sendung, deren Titel "Mouvement" sich von der Komposition Helmut Lachenmanns herleitet, ist ein Forum, das die Strömungen der zeitgenössischen Musik präsentiert, sie aber auch in Beziehung setzt zu älteren Werken aller musikalischen Epochen. In regelmäßigen Abständen laden wir Sie daher zu einer "Tour d'horizon" ein, einer Klangreise vom Mittelalter bis ins Hier und Jetzt. Nur wer sich bewegt, entdeckt Neues!

Reportage-Reihe: Meilensteine der Neuen Musik

Von 2014 bis Juli 2016 stellten wir in „Mouvement“ einmal im Monat ein Schlüsselwerk der Moderne vor – Meilensteine der Musikgeschichte wie Arnold Schönbergs Klaviersuite op. 25, György Ligetis „Atmosphères“ oder Karlheinz Stockhausens „Gesang der Jünglinge“. Die Beiträge können im Archiv nachgehört werden.

Redaktion: Nike Keisinger

Kontakt: mouvement@sr.de

Artikel mit anderen teilen