Das KuBa am Eurobahnhof Saarbrücken (Foto: Wolfgang Korb)

HörBar: "Klangströme"

Live aus dem Kulturbahnhof Saarbrücken

Mit Nike Keisinger  

Sendung: Donnerstag 25.10.2018 20.04 bis 22.30 Uhr

Sprach-Klang-Fantasie

Wolfgang Korb, Sprecher
Gabriella Smart, Piano und Synthesizer
Johannes S. Sistermanns, Monochort und Transducer

Direktübertragung aus dem KuBa Kulturzentrum am Eurobahnhof, Saarbrücken

Der "Klangstrom" nimmt hier seinen Ausgang von Australien und strömt zurück nach Europa, in die Kantine des Kulturbahnhofs Saarbrücken, zu einem Klavier, das durchaus eine gewisse Ähnlichkeit hat mit den sogenannten "Kolonialklavieren". Damit sind Instrumente gemeint, wie sie seit der Mitte des 19. Jahrhunderts mit den europäischen Einwanderern, den neuen "Kolonialherren", auf den fünften Kontinent gelangt sind und dort das Musikleben - bis heute - wesentlich dominiert haben.

Die australische Pianistin Gabriella Smart nutzte diese sogenannten "Kolonialklaviere" als Inspirationsquelle für eine Reihe von Kompositionsaufträgen, die sich mit dem historischen Phänomen auseinandersetzen.

Einige dieser Auftragskompositionen - u. a. von Johannes S. Sistermanns, Luke Harrald, Jon Rose, Elena Kats-Chernin - kommen nun im Rahmen der Sprach-Klang-Fantasie "Klangstrom" in Saarbrücken zur deutschen Erstaufführung.

Darüber hinaus begegnen sich in dieser HörBar improvisierte Klänge (von den Klangquellen Klavier, Monochord und Körperschallwandler) und lyrische Texte von sechzehn Autoren aus drei Jahrhunderten, die auf vielfältige Weise dem Wesen des Klanges sprachlichen Ausdruck verleihen.


Mouvement - Die ganze Welt der Neuen Musik

Jeden Donnerstag von 20.04 bis 22.30 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Zweieinhalb Stunden lang bietet "Mouvement" Porträts, Interviews und Berichte rund um die Neue Musik. Dazu gibt es viel klingendes Anschauungsmaterial: Studioproduktionen, Konzertmitschnitte und CD-Neuerscheinungen.

Die Sendung, deren Titel "Mouvement" sich von der Komposition Helmut Lachenmanns herleitet, ist ein Forum, das die Strömungen der zeitgenössischen Musik präsentiert, sie aber auch in Beziehung setzt zu älteren Werken aller musikalischen Epochen. In regelmäßigen Abständen laden wir Sie daher zu einer "Tour d'horizon" ein, einer Klangreise vom Mittelalter bis ins Hier und Jetzt. Nur wer sich bewegt, entdeckt Neues!

Reportage-Reihe: Meilensteine der Neuen Musik

Von 2014 bis Juli 2016 stellten wir in „Mouvement“ einmal im Monat ein Schlüsselwerk der Moderne vor – Meilensteine der Musikgeschichte wie Arnold Schönbergs Klaviersuite op. 25, György Ligetis „Atmosphères“ oder Karlheinz Stockhausens „Gesang der Jünglinge“. Die Beiträge können im Archiv nachgehört werden.

Redaktion: Nike Keisinger

Kontakt: mouvement@sr.de

Artikel mit anderen teilen