Rolf Riehm die schrecklich-gewaltigen Kinder o Daddy (Foto: WERGO)

Mouvement: CD-Neuheiten

Mit Nike Keisinger  

Sendung: Donnerstag 18.10.2018 20.04 bis 22.30 Uhr

CD-Neuheiten

Der Komponist Rolf Riehm (Foto: Hans Reinard)
Der Komponist Rolf Riehm (Foto: Hans Reinard)

Zwei Werke des gebürtigen Saarbrückers Rolf Riehm sind kürzlich auf einer CD veröffentlicht worden: "Die schrecklich-gewaltigen Kinder" für Koloratursopran und großes Ensemble nach der "Theogonie" von Hesiod und nach Robert von Ranke-Graves sowie "O Daddy" für Orchester und Zuspielungen. Beide – sehr unterschiedlichen – Stücke setzen sich mit dem Motiv des Vatermordes auseinander. Im Gespräch mit Nike Keisinger erläutert Rolf Riehm, um was es ihm in diesen Kompositionen von 2003 und 1984 gegangen ist.

Label: WERGO
EAN CD: 4010228737325

Außerdem:

Klavierwerke von George Crumb:
5 Pieces
Metamorphoses Book I

Margaret Leng Tan, Klavier
Label: Mode Records
EAN CD: 0764593030324

Klavierwerke von George Crumb - Metamorphoses Book I (Foto: Musikverlag)
Klavierwerke von George Crumb - Metamorphoses Book I (Foto: Musikverlag)


Mouvement - Die ganze Welt der Neuen Musik

Jeden Donnerstag von 20.04 bis 22.30 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Zweieinhalb Stunden lang bietet "Mouvement" Porträts, Interviews und Berichte rund um die Neue Musik. Dazu gibt es viel klingendes Anschauungsmaterial: Studioproduktionen, Konzertmitschnitte und CD-Neuerscheinungen.

Die Sendung, deren Titel "Mouvement" sich von der Komposition Helmut Lachenmanns herleitet, ist ein Forum, das die Strömungen der zeitgenössischen Musik präsentiert, sie aber auch in Beziehung setzt zu älteren Werken aller musikalischen Epochen. In regelmäßigen Abständen laden wir Sie daher zu einer "Tour d'horizon" ein, einer Klangreise vom Mittelalter bis ins Hier und Jetzt. Nur wer sich bewegt, entdeckt Neues!

Reportage-Reihe: Meilensteine der Neuen Musik

Von 2014 bis Juli 2016 stellten wir in „Mouvement“ einmal im Monat ein Schlüsselwerk der Moderne vor – Meilensteine der Musikgeschichte wie Arnold Schönbergs Klaviersuite op. 25, György Ligetis „Atmosphères“ oder Karlheinz Stockhausens „Gesang der Jünglinge“. Die Beiträge können im Archiv nachgehört werden.

Redaktion: Nike Keisinger

Kontakt: mouvement@sr.de

Artikel mit anderen teilen