Kontrabasskopf und Mechanik (Foto: DRP/Marco Borggreve)

Musik aus dem Land der tausend Seen

Mit Thomas Kreutzer  

Sendung: Donnerstag 04.10.2018 20.04 bis 22.30 Uhr

Musik aus dem Land der tausend Seen

Werke von Einojuhani Rautavaara und Jean Sibelius

Einer der 1000 Seen Finnlands (Foto: SR)
Natur pur und doch von Menschenhand. Einer der "1000 Seen" Finnlands

Der Finne Einojuhani Rautavaara (1928-2016) gehört zu den bedeutendsten Komponisten seines Landes. Unbekümmert und unabhängig von musikalischen Moden und Tendenzen schuf er ein ausgesprochen vielgestaltiges Gesamtwerk. 1972 ließ er mit einem Werk aufhorchen, das Orchesterklänge und Bandaufnahmen von Vogelstimmen mischt: "Cantus arcticus", bis heute wohl sein populärstes Werk. Viele seiner Kompositionen muten mystisch an, und auch das Motiv des Engels taucht immer wieder auf.

Die Sendung Mouvement stellt aus Anlass seines anstehenden 90. Geburtstags am 9. Oktober einige Hauptwerke Rautavaaras vor ("Cantus arcticus", 7. Sinfonie "Angel of Light" u. a.) und kombiniert sie mit Musik seines großen Landsmannes – und Förderers – Jean Sibelius.


Mouvement - Die ganze Welt der Neuen Musik

Jeden Donnerstag von 20.04 bis 22.30 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Zweieinhalb Stunden lang bietet "Mouvement" Porträts, Interviews und Berichte rund um die Neue Musik. Dazu gibt es viel klingendes Anschauungsmaterial: Studioproduktionen, Konzertmitschnitte und CD-Neuerscheinungen.

Die Sendung, deren Titel "Mouvement" sich von der Komposition Helmut Lachenmanns herleitet, ist ein Forum, das die Strömungen der zeitgenössischen Musik präsentiert, sie aber auch in Beziehung setzt zu älteren Werken aller musikalischen Epochen. In regelmäßigen Abständen laden wir Sie daher zu einer "Tour d'horizon" ein, einer Klangreise vom Mittelalter bis ins Hier und Jetzt. Nur wer sich bewegt, entdeckt Neues!

Reportage-Reihe: Meilensteine der Neuen Musik

Von 2014 bis Juli 2016 stellten wir in „Mouvement“ einmal im Monat ein Schlüsselwerk der Moderne vor – Meilensteine der Musikgeschichte wie Arnold Schönbergs Klaviersuite op. 25, György Ligetis „Atmosphères“ oder Karlheinz Stockhausens „Gesang der Jünglinge“. Die Beiträge können im Archiv nachgehört werden.

Redaktion: Nike Keisinger

Kontakt: mouvement@sr.de

Artikel mit anderen teilen