Ein Schaden in der Fassade des ukrainischen senders 112  (Foto: picture alliance / NurPhoto | STR)

Bedingt glaubwürdig? Ukrainische Medien und die Kriegsberichterstattung

"Medien - Cross und Quer" im langen Samstag auf SR 2 KulturRadio

Moderation: Thomas Bimesdörfer und Michael Meyer  

Sendung: Samstag 02.04.2022 15.20 bis 15.35 Uhr

Schon vor dem Einmarsch Russlands standen ukrainische Medien vor Herausforderungen:  Als “teilweise frei“ wurden sie eingeschätzt, Reporter ohne Grenzen attestierte dem Land „erkennbare Probleme“ mit der Pressefreiheit. Kritisiert wurde der Einfluss von Oligarchen auf die Medien und ein bewusst „unterfinanzierter“ öffentlicher Rundfunk.

Nun arbeiten die Journalisten, Fernsehautorinnen, Radiomoderatoren und Bloggerinnen unter Kriegsbedingungen. Was hat sich seitdem verändert und wie reagieren Medienschaffende auf die aktuelle Situation? Gibt es freie Medien und haben unabhängige Stimmen noch eine Chance? Darüber sprechen Michael Meyer und Thomas Bimesdörfer mit dem Ukraineexperten und Politikwissenschaftler Andreas Umland.


Bedingt glaubwürdig? Ukrainische Medien und die Kriegsberichterstattung
Podcast [SR 2, Thomas Bimesdörfer und Michael Meyer, 01.04.2022, Länge: 15:07 Min.]
Bedingt glaubwürdig? Ukrainische Medien und die Kriegsberichterstattung


Das Bild ganz oben zeigt eine Schaden in der Fassade des ukrainischen Senders 112 (Foto: picture alliance / NurPhoto | STR).


Medien – Cross und Quer

samstags ab ca. 15.20 Uhr auf SR 2 KultuRadio

Die Moderatorinnen und Moderatoren informieren, diskutieren und räsonieren jede Woche über neue Trends und kontroverse Themen aus der großen weiten Welt der Medien. Immer zu zweit, immer voller Meinungsfreude und immer auch mit fundierten Fakten.

Kontakt: medien@sr.de

Team: Katrin Aue, Thomas Bimesdörfer, Stefan Forth, Michael Meyer, Manuela Schley, Kai Schmieding, Isabel Sonnabend

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja