So bunt könnte auch unsere Fernsehlandschaft aussehen: Fotos von Menschen in einer Ausstellung (Foto: pixabay.com/geralt)

Der weiße Mann und sein Fernsehen – wo bleibt die Vielfalt im deutschen TV?

"Medien - Cross und Quer" im langen Samstag auf SR 2 KulturRadio

Moderation: Isabel Sonnabend und Stefan Forth  

Sendung: Samstag 30.10.2021 15.20 bis 15.35 Uhr

Das Farbfernsehen ist in Deutschland inzwischen mehr als ein halbes Jahrhundert alt – aber so wirklich bunt ist das Leben auf dem Bildschirm immer noch nicht. Das hat gerade erst wieder die Uni Rostock untermauert. Laut der Studie "Sichtbarkeit und Vielfalt" sind Menschen mit einer anderen Hautfarbe als Weiß im deutschen Fernsehen nach wie vor unterrepräsentiert.

Über Vielfalt im deutschen TV
Podcast [SR 2, Isabel Sonnabend und Stefan Forth, 29.10.2021, Länge: 18:58 Min.]
Über Vielfalt im deutschen TV

Auch Menschen mit Behinderung werden unterdurchschnittlich oft gezeigt. Und der heterosexuelle Mainstream verdeckt den Blick auf Schwulen, Lesben, bisexuelle und nicht-binäre Menschen. Letzteres hat im Frühjahr auch eine große Gruppe von Schauspielerinnen und Schauspielern öffentlichkeitswirksam beklagt – mit der Initiative #actout.

Darüber sprechen Isabel Sonnabend und Stefan Forth mit Joachim Kosack, Geschäftsführer der großen Film- und Produktionsfirma UFA, die sich selbst zu mehr Diversität verpflichtet hat.


Medien – Cross und Quer

samstags ab ca. 15.20 Uhr auf SR 2 KultuRadio

Die Moderatorinnen und Moderatoren informieren, diskutieren und räsonieren jede Woche über neue Trends und kontroverse Themen aus der großen weiten Welt der Medien. Immer zu zweit, immer voller Meinungsfreude und immer auch mit fundierten Fakten.

Kontakt: medien@sr.de

Team: Katrin Aue, Thomas Bimesdörfer, Stefan Forth, Manuela Schley, Kai Schmieding, Isabel Sonnabend

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja