Colin Barrett - „Heimweh Stories“

„Heimweh Stories“ - Colin Barrett

Das etwas andere Heimweh-Gefühl

 

Colin Barretts 2016 erschienener Erzählband „Junge Wölfe“ wurde in Irland und England vielfach ausgezeichnet. Bevor im kommenden Jahr sein erster Roman erscheinen wird, hat Barretts deutscher Verlag, Steidl, nun seine jüngste Erzählsammlung veröffentlicht. Überschrieben ist das von Hans-Christian Oeser übersetzte Buch mit „Heimweh“.

Wie auch schon in seinem Debüt „Junge Wölfe“ spielen die Erzählungen in Colin Barretts neuem Buch hauptsächlich im westirischen County Mayo. Acht einzelne ineinander abgeschlossene Kurzgeschichten stecken hinter dem Titel "Heimweh Stories". Dessen meist sozial schwachen oder vom Schicksal geschlagene Figuren vereint nicht die Sehnsucht nach der Heimat, sondern das Leiden unter ihrer Heimat und deren Trostlosigkeit leiden.

Colin Barretts Short Stories sind thematisch düster, dabei klug komponiert, atmosphärisch dicht und sprachlich voll sprühender Phantasie. Thomas Plaul stellt Ihnen das Werk vor.


Literatur im Gespräch

Woher nehmen sie ihre Inspiration? Welche Rolle spielt die Literatur in ihrem Alltag? Was sind ihre Themen und wie setzen sie sie literarisch um? SR 2-ModeratorInnen sprechen mit Autorinnen und Autoren über ihr Schreiben und Leben, senden Auszüge aus aktuellen Romanen, Erzählungen, Essays oder Gedichten, bringen Literatur ins Gespräch.

alle 14 Tage im Wechsel mit:

Literatur im Gespräch – Das Magazin

Rezensionen neuerschienener belletristischer Bücher, Gespräche zu aktuellen Literaturthemen und feuilletonistische Beiträge rund um die Welt der Literatur sind Thema in unserem Magazin. Dabei nehmen wir auch die regionale Szene in den Fokus. In jeder Sendung empfehlen wir außerdem ein aktuelles Hörbuch im SR 2-HörbuchTipp.

Redaktion: Tilla Fuchs

Kontakt: literatur-im-gespraech@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja