Literatur im Gespräch: Eugen-Helmlé-Übersetzerpreis 2022 für Barbara Fontaine

Eugen-Helmlé-Übersetzerpreis 2022 für Barbara Fontaine

Lesung und Gespräch

mit Tilla Fuchs  

Sendung: Mittwoch 21.09.2022 19.15 bis 20:00 Uhr

Der mit 10.000 Euro dotierte Eugen-Helmlé-Übersetzerpreis der Stiftung des Verbandes der Metall- und Elektroindustrie des Saarlandes (Stiftung ME Saar), der Stadt Sulzbach und des Saarländischen Rundfunks (SR) würdigt das Andenken des bedeutenden Sulzbacher Übersetzers und Autors.

Im Jahr 2022 geht der vom SR initiierte Preis an die französische Übersetzerin Barbara Fontaine.



Die Preisverleihung fand am Mittwoch, 7. September, in der Sulzbacher Aula statt.

Barbara Fontaine übersetzt mit großer Eleganz und Feinsinnigkeit aktuelle Belletristik aus dem Deutschen ins Französische. Werke von Autorinnen und Autoren wie Katja Lange-Müller, Ursula Krechel oder Thomas Hettche hat sie mit einem ausgeprägten Rhythmusgefühl übersetzt.

Die Übersetzerin:

Barbara Fontaine wurde 1968 in Paris geboren, wo sie Germanistik und Romanistik studiert hat. Seit 1999 übersetzt sie hauptberuflich Werke zeitgenössischer deutscher Autorinnen und Autoren. Für ihre Übertragung von Stefan Wackwitz‘ Roman „Ein unsichtbares Land“ wurde sie 2008 mit dem André Gide Preis ausgezeichnet. Seit 2009 unterrichtet sie an Universitäten, unter anderem in Paris und Brüssel.

Barbara Fontaine lebt in Paris und reist häufig nach Berlin. Von April 2022 bis März 2023 ist sie im Rahmen des Villa Concordia-Stipendiums des Freistaats Bayern zu Gast in Bamberg, wo sie aktuell ihre französische Übersetzung von Hans-Ulrich Treichels Roman „Schöner denn je“ vollendet.


Vorschau

28. September: Das Magazin

5. Oktober: Nicolas Mathieu zu "Connemara"

12. Oktober: Das Magazin

19. Oktober: Peter Henning zu "Bis du wieder gehst"

26. Oktober: Das Magazin


Literatur im Gespräch

Woher nehmen sie ihre Inspiration? Welche Rolle spielt die Literatur in ihrem Alltag? Was sind ihre Themen und wie setzen sie sie literarisch um? SR 2-ModeratorInnen sprechen mit Autorinnen und Autoren über ihr Schreiben und Leben, senden Auszüge aus aktuellen Romanen, Erzählungen, Essays oder Gedichten, bringen Literatur ins Gespräch.

alle 14 Tage im Wechsel mit:

Literatur im Gespräch – Das Magazin

Rezensionen neuerschienener belletristischer Bücher, Gespräche zu aktuellen Literaturthemen und feuilletonistische Beiträge rund um die Welt der Literatur sind Thema in unserem Magazin. Dabei nehmen wir auch die regionale Szene in den Fokus. In jeder Sendung empfehlen wir außerdem ein aktuelles Hörbuch im SR 2-HörbuchTipp.

Redaktion: Tilla Fuchs

Kontakt: literatur-im-gespraech@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja