Literaturrausch - Abiturrede 2022 von Iris Wolff (Foto: SR)

„Tu, was du willst!“

Iris Wolffs Rede an die saarländischen Abiturient*innen 2022

Mit Tilla Fuchs  

Sendung: Mittwoch 27.07.2022 19.15 bis 20:00 Uhr

Was ist das? Eine Aufforderung zur Anarchie? Zum hedonistischen in den Tag hineinleben ohne Verpflichtungen, ohne Gewissen?
Nein, was die Autorin Iris Wolff den saarländischen Abiturient*innen schon im Titel ihrer Rede nahelegt, ist, nach innen zu horchen, sich nicht von fremden Erwartungen oder gesellschaftlichen Rollenvorstellungen (ver)führen zu lassen. Gleichzeitig ist der Satz ein Zitat aus dem wohl berühmtesten Werk deutscher Kinderliteratur, Michael Endes „Die unendliche Geschichte“.

Endes Held Bastian wird vom „bunten Tod“, einem Löwen, belehrt, dass es um den Weg des wahren Willens geht. Darum, in höchstem Maße wahrhaftig und aufmerksam zu sein, um nicht von diesem Weg abzukommen. Wie Iris Wolff diesen Weg für sich gefunden hat und warum sie ihn auch manchmal heute noch sucht, das erzählt sie in ihrer Rede an die Abiturient*innen. Die fand erstmals in neuem Setting statt: im Silogarten am Osthafen in Saarbrücken, begleitet von Poetry Slam, Gesprächen und Austausch.

Rede an die Abiturient*innen 2022 von Iris Wolff
Audio [SR 2, Iris Wolff, 27.07.2022, Länge: 44:12 Min.]
Rede an die Abiturient*innen 2022 von Iris Wolff

Die Autorin:

Iris Wolff, *1977 in Hermannstadt (Rumänien), kam im Alter von acht Jahren mit ihrer Familie nach Deutschland. Bislang erschienen die Romane „Halber Stein“, „Leuchtende Schatten“, „So tun, als ob es regnet“ und „Die Unschärfe der Welt“.

Zur Rede an die Abiturient*innen reisen jeden Sommer bedeutende deutschsprachige Autorinnen und Autoren ins Saarland: etwa Herta Müller, Lukas Bärfuss, Anne Weber oder Clemens Meyer. Die Texte ihrer Reden erscheinen in Buchform im saarländischen Conte Verlag.


Die Sendung ist nachhörbar auf SR2.de und in der ARD Audiothek:


Vorschau

3. August: Das Magazin

10. August: Esther Kinsky zu "Rombo"

17. August: Das Magazin

24. August: Theresia Enzensberger „Auf See“

31. August: Das Magazin

7. September: Eva Raisig zu "Seltene Erde"


Literatur im Gespräch

Woher nehmen sie ihre Inspiration? Welche Rolle spielt die Literatur in ihrem Alltag? Was sind ihre Themen und wie setzen sie sie literarisch um? SR 2-ModeratorInnen sprechen mit Autorinnen und Autoren über ihr Schreiben und Leben, senden Auszüge aus aktuellen Romanen, Erzählungen, Essays oder Gedichten, bringen Literatur ins Gespräch.

alle 14 Tage im Wechsel mit:

Literatur im Gespräch – Das Magazin

Rezensionen neuerschienener belletristischer Bücher, Gespräche zu aktuellen Literaturthemen und feuilletonistische Beiträge rund um die Welt der Literatur sind Thema in unserem Magazin. Dabei nehmen wir auch die regionale Szene in den Fokus. In jeder Sendung empfehlen wir außerdem ein aktuelles Hörbuch im SR 2-HörbuchTipp.

Redaktion: Tilla Fuchs

Kontakt: literatur-im-gespraech@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja