Johannes Laubmeier: "Das Marterl" (Foto: Klett-Cotta)

Johannes Laubmeier zu seinem Roman "Das Marterl"

Literatur im Gespräch - Lesung und Gespräch

Mit Sally-Charell Delin  

Sendung: Mittwoch 20.04.2022 19.15 bis 20:00 Uhr

Die Erinnerung hat ihre eigenen Gesetze. Je länger etwas zurückliegt, desto stärker tritt es einem vor Augen. So geht es dem Erzähler mit seiner Kindheit. Nach Jahren der Abwesenheit fährt er zurück in die niederbayerische Kleinstadt A., in der er aufgewachsen ist. An diesem Ort, an dem die Zeit stillzustehen scheint, versucht er, sich an seinen Vater zu erinnern. Und an den Verkehrsunfall, bei dem dieser vor zehn Jahren starb.

Doch ein Ort hat nie nur eine Gegenwart. Zwischen die Geschichte des Erzählers drängt sich das Leben eines Jungen. Die Angst vor einem Monster in einem Berg und ein fliegender Bär. Eine Liebe zur Blasmusik und die zu einer Frau. Kann die Erinnerung helfen, mit der Endlichkeit des Lebens fertigzu­werden? Kann eine Heimkehr jemals gelingen oder muss sie ein Mythos bleiben?


Johannes Laubmeier: "Das Marterl"
Audio [SR 2, Sally-Charell Delin, 20.04.2022, Länge: 45:14 Min.]
Johannes Laubmeier: "Das Marterl"


Der Autor:

Johannes Laubmeier, 1987 in Regensburg geboren, wuchs in Niederbayern auf. Er studierte Journalistik in Eichstätt und Sozialanthropologie in Cambridge. Er war Finalist bei den British Journalism Awards 2017 in der Kategorie "New Journalist of the Year" und arbeitet als Schriftsteller, Reporter und Übersetzer in Berlin. "Das Marterl" ist sein literarisches Debüt.

Die Sendung ist nachhörbar auf SR2.de und in der ARD Audiothek.


Vorschau

27. April: Das Magazin

4. Mai: Sonja Ruf - "Das Flussbad-Wunder" und weitere Werke

11. Mai: Das Magazin

18. Mai: Jens Eisel


Literatur im Gespräch

Woher nehmen sie ihre Inspiration? Welche Rolle spielt die Literatur in ihrem Alltag? Was sind ihre Themen und wie setzen sie sie literarisch um? SR 2-ModeratorInnen sprechen mit Autorinnen und Autoren über ihr Schreiben und Leben, senden Auszüge aus aktuellen Romanen, Erzählungen, Essays oder Gedichten, bringen Literatur ins Gespräch.

alle 14 Tage im Wechsel mit:

Literatur im Gespräch – Das Magazin

Rezensionen neuerschienener belletristischer Bücher, Gespräche zu aktuellen Literaturthemen und feuilletonistische Beiträge rund um die Welt der Literatur sind Thema in unserem Magazin. Dabei nehmen wir auch die regionale Szene in den Fokus. In jeder Sendung empfehlen wir außerdem ein aktuelles Hörbuch im SR 2-HörbuchTipp.

Redaktion: Tilla Fuchs

Kontakt: literatur-im-gespraech@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja