Helga Schubert - Vom Aufstehen (Foto: dtv)

Helga Schubert: "Vom Aufstehen – ein Leben in Geschichten"

Literatur im Gespräch

Mit Tilla Fuchs  

Bachmann-Preisträgerin Helga Schubert, Jahrgang 1940, war am 12. September auf der HomBuch 2021 mit ihrem Erinnerungsbuch "Vom Aufstehen – ein Leben in Geschichten" zu Gast, um über das Leben in zwei deutschen Diktaturen zu berichten. Der Mitschnitt ihres Auftritts läuft am 20. Oktober in "Literatur im Gespräch".

Sendung: Mittwoch 20.10.2021 19.15 bis 20:00 Uhr

Drei Heldentaten habe sie in ihrem Leben vollbracht, erklärt Helga Schuberts Mutter ihrer Tochter: Sie habe sie nicht abgetrieben, sie im Zweiten Weltkrieg auf die Flucht mitgenommen und sie vor dem Einmarsch der Russen nicht erschossen.

Helga Schubert: "Vom Aufstehen – ein Leben in Geschichten"
Audio [SR 2, Tilla Fuchs, Helga Schubert, 20.10.2021, Länge: 68 Min.]
Helga Schubert: "Vom Aufstehen – ein Leben in Geschichten"

In kurzen Episoden erzählt Helga Schubert ein deutsches Jahrhundertleben – ihre Geschichte, die persönlich und nah erzählt wird, aber stellvertretend für viele Biographien ihrer Epoche steht. Vor allem aber erzählt sie die Geschichte einer Versöhnung: mit der Mutter, einem Leben voller Widerstände und sich selbst.

Im Gespräch schildert Helga Schubert mit großer Offenheit schreckliche Erlebnisse in zwei Diktaturen und Menschen und Dinge, die ihr Kraft und Zuversicht gaben und geben.

Die Autorin:

Helga Schubert, *1940 in Berlin, studierte an der Humboldt-Universität Psychologie. Sie arbeitete als Psychotherapeutin und freie Schriftstellerin in der DDR und bereitete als Pressesprecherin des Zentralen Runden Tisches die ersten freien Wahlen mit vor. Nach zahlreichen Buchveröffentlichungen zog sie sich aus der literarischen Öffentlichkeit zurück, bis sie 2020 mit der Geschichte "Vom Aufstehen" den Ingeborg-Bachmann-Preis gewann.


Die Sendung ist nachhörbar auf SR2.de und in der ARD Audiothek.

Vorschau

27. Oktober: Das Magazin

1. November: (Spezial) Sasa Stanisic

3. November: Louise Erdrich

10. November: Das Magazin


Literatur im Gespräch

Woher nehmen sie ihre Inspiration? Welche Rolle spielt die Literatur in ihrem Alltag? Was sind ihre Themen und wie setzen sie sie literarisch um? SR 2-ModeratorInnen sprechen mit Autorinnen und Autoren über ihr Schreiben und Leben, senden Auszüge aus aktuellen Romanen, Erzählungen, Essays oder Gedichten, bringen Literatur ins Gespräch.

alle 14 Tage im Wechsel mit:

Literatur im Gespräch – Das Magazin

Rezensionen neuerschienener belletristischer Bücher, Gespräche zu aktuellen Literaturthemen und feuilletonistische Beiträge rund um die Welt der Literatur sind Thema in unserem Magazin. Dabei nehmen wir auch die regionale Szene in den Fokus. In jeder Sendung empfehlen wir außerdem ein aktuelles Hörbuch im SR 2-HörbuchTipp.

Redaktion: Tilla Fuchs

Kontakt: literatur-im-gespraech@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja