Björn Stephan: "Nur vom Weltraum aus ist die Erde blau"

Björn Stephan: "Nur vom Weltraum aus ist die Erde blau"

Literatur im Gespräch

mit Tilla Fuchs  

Sendung: Mittwoch 02.06.2021 19.15 bis 20:00 Uhr

Mitschnitt vom 28. Mai 2021 aus dem ARD-Forum im Rahmen von Leipzig liest extra

Der 13-Jährige Sascha Labude sammelt einzigartige Wörter. Wörter, für die es in anderen Sprachen keine direkte Entsprechung gibt. Wie zum Beispiel Ling, ein Wort, das aus China stammt und das Geräusch beschreibt, wenn zwei Jade-Steine aneinanderschlagen.

Dabei gibt es in der fiktiven Plattenbausiedlung Klein Krebslow, in der Sascha und sein bester Freund Sonny in den 1990er Jahren aufwachsen, eigentlich nur Beton und ein paar Kiesel. Und dann ist da noch Juri, die sich nach Juri Gargarin benannt hat und davon träumt, eines Tages ins All zu fliegen.

ardmediathek.de: Video
Björn Stephan im ARD-Forum des Lesefests "Leipzig liest extra" 2021
SR-Literaturredakteurin Tilla Fuchs hat sich am 28. Mai im ARD-Forum des Lesefests "Leipzig liest extra" ausführlich mit Björn Stephan über seinen aktuellen Roman "Nur vom Weltraum aus ist die Erde blau" unterhalten.

Björn Stephan
Nur vom Weltraum aus ist die Erde blau

Berlin: Galiani Verlag 2021
352 Seiten. 22,00 Euro.
ISBN: 978-3-86971-229-1

Über den Autor

Björn Stephan, geboren 1987 und aufgewachsen in Schwerin, schreibt vielfach ausgezeichnete Reportagen für die ZEIT und gelegentlich das SZ-Magazin. In seinem Debütroman entwirft er ein Nachwende-Panorama, geprägt vom Phantom eines entschwundenen Landes, das genau an jenem Punkt einsetzt, an dem das kindliche Erleben von dem durchbrochen wird, was wir Realität nennen...

Ein Mitschnitt vom 28. Mai 2021 aus dem ARD-Forum im Rahmen von "Leipzig liest".


Die Sendung ist nachhörbar auf SR2.de und in der ARD Audiothek.


Vorschau

9. Juni: Das Magazin

16. Juni: Thea Dorn, "Trost. Briefe an Max", Mitschnitt vom 3. Juni 2021 im Rahmen des Festivals erLESEN!

23. Juni: Das Magazin

30. Juni: Rainer Moritz, "Als wär das Leben so", Mitschnitt der Veranstaltung vom 7. Juni im KOMMzentrum Neunkirchen im Rahmen der Literaturtage im Saarland, erLESEN


Literatur im Gespräch

Woher nehmen sie ihre Inspiration? Welche Rolle spielt die Literatur in ihrem Alltag? Was sind ihre Themen und wie setzen sie sie literarisch um? SR 2-ModeratorInnen sprechen mit Autorinnen und Autoren über ihr Schreiben und Leben, senden Auszüge aus aktuellen Romanen, Erzählungen, Essays oder Gedichten, bringen Literatur ins Gespräch.

alle 14 Tage im Wechsel mit:

Literatur im Gespräch – Das Magazin

Rezensionen neuerschienener belletristischer Bücher, Gespräche zu aktuellen Literaturthemen und feuilletonistische Beiträge rund um die Welt der Literatur sind Thema in unserem Magazin. Dabei nehmen wir auch die regionale Szene in den Fokus. In jeder Sendung empfehlen wir außerdem ein aktuelles Hörbuch im SR 2-HörbuchTipp.

Redaktion: Tilla Fuchs

Kontakt: literatur-im-gespraech@sr.de

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja