Léonora Miano zu "Zeit des Schattens"

Léonora Miano zu "Zeit des Schattens"

Literatur im Gespräch

mit Tilla Fuchs  

Sendung: Mittwoch 13.01.2021 19.15 bis 20:00 Uhr

Nach dem großen nächtlichen Brand fehlen zwölf Männer. Die Mütter der Verschwundenen werden an den Rand des Dorfes und der Gemeinschaft verbannt, weil man ihnen eine Mitschuld an der Tragödie gibt, über ihnen schwebt der "Mwititi", der Schatten. Doch bald wird klar: Nicht sie sind für das Verschwinden ihrer Söhne verantwortlich. Was im Dorf der Mulongo, südlich der Sahara, einige Tagesreisen vom Meer entfernt, spürbar wird, kannte bislang niemand: Es ist der Beginn der Kolonialherrschaft und des Sklavenhandels in Afrika. Ganze Familien werden verschleppt, Gesellschaften und Gesellschaftsordnungen zerstört. 

Kolonialgeschichte wurde literarisch bislang meist aus einer Perspektive erzählt: der der Kolonialherren. Doch wie haben die Kolonisierten die Tragödie, die über den afrikanischen Kontinent hereinbrach, erlebt?

Léonora Miano hat spärliche Zeugnisse und Überlieferungen fiktiv ergänzt und mit ihrem packenden und intensiven Roman einer selten erzählten Geschichte Gehör verschafft. Ihr Roman "Zeit des Schattens" ist 2020 in der Übersetzung von Ina Pfitzner bei w_orten und meer erschienen.

Die Autorin:

Léonora Miano *1973 in Kamerun, ist eine der wichtigsten postkolonialen französischsprachigen Stimmen. Sie schreibt Romane, Theaterstücke und Essays, für die sie vielfach ausgezeichnet wurde, u. a. mit dem Prix Goncourt des lycéens und dem Prix Fémina. Léonora Miano hat viele Jahre in Frankreich verbracht und lebt heute in Togo.


Literatur im Gespräch ist auch nachhörbar in der SR-Mediathek oder in der ARD-Mediathek.


Vorschau

20. Januar: Das Magazin

27. Januar: Philipp Winkler zu "Carnival"

3. Februar: Das Magazin

10. Februar: Alexa Hennig von Lange mit ihrem Roman "Die Wahnsinnige"

17. Februar: Das Magazin


Literatur im Gespräch

Woher nehmen sie ihre Inspiration? Welche Rolle spielt die Literatur in ihrem Alltag? Was sind ihre Themen und wie setzen sie sie literarisch um? SR 2-ModeratorInnen sprechen mit Autorinnen und Autoren über ihr Schreiben und Leben, senden Auszüge aus aktuellen Romanen, Erzählungen, Essays oder Gedichten, bringen Literatur ins Gespräch.

alle 14 Tage im Wechsel mit:

Literatur im Gespräch – Das Magazin

Rezensionen neuerschienener belletristischer Bücher, Gespräche zu aktuellen Literaturthemen und feuilletonistische Beiträge rund um die Welt der Literatur sind Thema in unserem Magazin. Dabei nehmen wir auch die regionale Szene in den Fokus. In jeder Sendung empfehlen wir außerdem ein aktuelles Hörbuch im SR 2-HörbuchTipp.

Redaktion: Tilla Fuchs

Kontakt: literatur-im-gespraech@sr.de

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja