David Diop: "Nachts ist unser Blut schwarz"

David Diop zu "Nachts ist unser Blut schwarz"

Literatur im Gespräch

Moderation: Tilla Fuchs  

Sendung: Mittwoch 13.11.2019 19.15 bis 20:00 Uhr

Lesung und Gespräch

Alfa Ndiaye kämpft im Ersten Weltkrieg an der Seite der Franzosen gegen die Deutschen – ein "Schokosoldat", wie die Kameraden ihn nennen. Als Alfas geliebter Kindheitsfreund in seinen Armen verblutet, wird er von Wut und Rache gepackt. Wie ein Wahnsinniger zieht er mit seiner Machete über das Schlachtfeld und kehrt jeden Abend mit einem Gewehr des Feindes samt abgetrennter Hand zurück. Erst bewundern ihn die anderen, dann fürchten sie den "Wilden" und wenden sich ab... David Diop hinterfragt die Menschlichkeit in unmenschlichen Zeiten und verlagert das Grauen des Krieges ins tiefste Innere.

Der Autor

Der franko-senegalesische Schriftsteller und Literaturwissenschaftler David Diop wurde 1966 in Paris geboren und wuchs im Senegal auf. Er promovierte an der Sorbonne über die französische Literatur des 18. Jahrhunderts und übernahm 1998 eine Dozentenstelle an der Universität Pau. Dort wurde Diop 2009 zudem Leiter einer Forschungsgruppe zur europäischen Darstellung von Afrika und Afrikanern im 17. und 18. Jahrhundert. Er habilitierte sich 2014.

"Nachts ist unser Blut schwarz" ist David Diops zweiter Roman. Er stand auf der Shortlist der vier großen französischen Literaturpreise Prix Goncourt, Prix Renaudot, Prix Femina und Prix Médicis und wurde mit dem Prix Goncourt des lycéens 2018 ausgezeichnet.

Mitschnitt der Veranstaltung vom 15.09.2019 im Rahmen des internationalen Literaturfestivals Berlin.


Literatur im Gespräch - bis zu zwölf Monate nachhörbar auf SR2.de und in der ARD Audiothek


Nächste Sendung

20. November: Das Magazin

Vorschau:

27. November: Kristin Höller

4. Dezember: Das Magazin

11. Dezember: Norbert Scheuer


Literatur im Gespräch

Woher nehmen sie ihre Inspiration? Welche Rolle spielt die Literatur in ihrem Alltag? Was sind ihre Themen und wie setzen sie sie literarisch um? SR 2-ModeratorInnen sprechen mit Autorinnen und Autoren über ihr Schreiben und Leben, senden Auszüge aus aktuellen Romanen, Erzählungen, Essays oder Gedichten, bringen Literatur ins Gespräch.

alle 14 Tage im Wechsel mit:

Literatur im Gespräch – Das Magazin

Rezensionen neuerschienener belletristischer Bücher, Gespräche zu aktuellen Literaturthemen und feuilletonistische Beiträge rund um die Welt der Literatur sind Thema in unserem Magazin. Dabei nehmen wir auch die regionale Szene in den Fokus. In jeder Sendung empfehlen wir außerdem ein aktuelles Hörbuch im SR 2-HörbuchTipp.

Redaktion: Tilla Fuchs

Kontakt: literatur-im-gespraech@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja