Literatur im Gespräch: Eugen Helmlé-Preis für Sonja Finck

Verleihung des 15. Eugen Helmlé-Übersetzerpreises an Sonja Finck

Literatur im Gespräch spezial: eine Sondersendung zur Verleihung des 15. Eugen Helmlé-Übersetzerpreises an Sonja Finck

Moderation: Peter König  

Sendung: Donnerstag 03.10.2019 19.00 bis 20:00 Uhr

In der Aula Sulzbach ist am 9. September der Eugen-Helmlé-Übersetzerpreis 2019 verliehen worden. Er ging er an die deutsche Übersetzerin Sonja Finck. Sie überträgt überwiegend frankophone Literatur ins Deutsche.

Zur Preisverleihung war auch die französische Erfolgsautorin Annie Ernaux angereist. Nach der öffentlichen Preisverleihung las Finck zusammen mit Ernaux aus deren Romanen.

Impressionen von der Verleihung


Die Jury lobte Fincks "intensive Auseinandersetzungen mit Werk und Autor". Weiter heißt es in der Begründung: "Die Arbeit von Sonja Finck endet nicht mit der Rekreation eines Textes in einer anderen Sprache. Sie lädt auf ihre Art dazu ein, an den großen Debatten und aktuellen Fragen unserer Gegenwart teilzuhaben."

Der Eugen-Helmlé-Übersetzerpreis ist mit 10.000 Euro dotiert und wird verliehen von der Stiftung des Verbandes der Metall- und Elektroindustrie des Saarlandes, der Stadt Sulzbach und dem Saarländischen Rundfunk.

Hintergrund:


Mehr über Annie Ernaux:

Annie Ernaux im Portrait
"Ich bin so etwas wie ein Klassenflüchtling"
Annie Ernaux gehört zu den großen Autorinnen der französischen Gegenwartsliteratur. Seit 1974 ist sie mit Romanen wie "Une Femme" oder "La Place" immer wieder hervorgetreten, in denen sie soziologische und biographische Elemente verbindet. In Deutschland ist sie erst mit Verspätung bekannt geworden. Von 2017 an erschienen in schöner Regelmäßigkeit erst "Die Jahre", dann "Erinnerung eines Mädchens" und zuletzt "Der Platz", alle übersetzt von Sonja Finck, der Preisträgerin des diesjährigen Eugen-Helmlé-Übersetzerpreises.


Nächste Sendung

9. Oktober: Das Magazin, u. a. mit Per Pettersons Buch "Männer in meiner Lage"

Vorschau:

16. Oktober: Karen Köhler zu "Miroloi"


Literatur im Gespräch

Woher nehmen sie ihre Inspiration? Welche Rolle spielt die Literatur in ihrem Alltag? Was sind ihre Themen und wie setzen sie sie literarisch um? SR 2-ModeratorInnen sprechen mit Autorinnen und Autoren über ihr Schreiben und Leben, senden Auszüge aus aktuellen Romanen, Erzählungen, Essays oder Gedichten, bringen Literatur ins Gespräch.

alle 14 Tage im Wechsel mit:

Literatur im Gespräch – Das Magazin

Rezensionen neuerschienener belletristischer Bücher, Gespräche zu aktuellen Literaturthemen und feuilletonistische Beiträge rund um die Welt der Literatur sind Thema in unserem Magazin. Dabei nehmen wir auch die regionale Szene in den Fokus. In jeder Sendung empfehlen wir außerdem ein aktuelles Hörbuch im SR 2-HörbuchTipp.

Redaktion: Tilla Fuchs

Kontakt: literatur-im-gespraech@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja