Buchcover: Sibylle Berg - GRM Brainfuck (Foto: Kiwi Verlag)

Sibylle Berg: "GRM: Brainfuck"

Literatur im Gespräch

Moderation: Sally-Charell Delin  

Sendung: Dienstag 23.04.2019 20.04 bis 21:00 Uhr

Die vier Helden des Romans – vier Kinder – leben in Rochdale, in einem dystopischen Großbritannien. Sie kennen einzig die Realität eines gescheiterten Staates. Ihr Essen kommt von privaten Hilfswerken, ihre Eltern haben längst aufgegeben. Sie flüchten sich in Grime, kurz GRM, die größte musikalische Revolution seit dem Punk.

Schließlich brechen die vier nach London auf. Wer sich hier einen Registrierungschip einpflanzen lässt, erhält ein wunderbares Grundeinkommen. Die Bevölkerung lebt in einer perfekten Überwachungsdiktatur. Die vier Kinder aber – die fast keine Kinder mehr sind –, versuchen außerhalb des Systems zu überleben und starten ihre eigene Art der Revolution.

Die Autorin:

Die Schriftstellerin Sibylle Berg (Foto: picture alliance/Jens Kalaene/dpa)

Sibylle Berg, geboren 1962 in Weimar, lebt in Zürich. Sie hat bisher 25 Theaterstücke, 14 Romane und zahlreiche Essays geschrieben. Ihre Werke wurden in 34 Sprachen übersetzt. Sibylle Berg erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen, unter anderem den Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis (2016) und den Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor (2019).

Nachhörbar hier und auch in der ARD Audiothek!


Nächste Sendung

30. April: Alfred Döblin trifft… Ingo Schulze

Mitschnitt vom 27. März in Bliesransbach in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Saarland


Vorschau

7. Mai: Sarah Kuttner mit "Kurt"

14. Mai: Karen Duve mit "Fräulein Nettes kurzer Sommer"

21. Mai: Cäcilia Bosch und Ansgar Hufnagel mit "Wortwärts"




Literatur im Gespräch

Woher nehmen sie ihre Inspiration? Welche Rolle spielt die Literatur in ihrem Alltag? Was sind ihre Themen und wie setzen sie sie literarisch um? SR 2-ModeratorInnen sprechen mit Autorinnen und Autoren über ihr Schreiben und Leben, senden Auszüge aus aktuellen Romanen, Erzählungen, Essays oder Gedichten, bringen Literatur ins Gespräch.

alle 14 Tage im Wechsel mit:

Literatur im Gespräch – Das Magazin

Leseproben und Rezensionen von neuerschienenen belletristischen Büchern werden von kompetenten Kritikern vorgestellt, aber auch feuilletonistische Beiträge, etwa akustische "Ansichtskarten", die Autoren von ihren Reisen an die Hörer schicken, sind hier zu hören. Daneben kommen regionale Autoren mit ihren Werken zu Wort, auch Bücher über Themen aus der Region sind Thema. In jeder Sendung empfehlen wir außerdem ein aktuelles Hörbuch im SR 2-HörbuchTipp.

Redaktion: Tilla Fuchs

Kontakt: literatur-im-gespraech@sr.de