Christian Berkel (Foto: dpa/Corinna Kern)

Christian Berkel: "Der Apfelbaum"

Literatur im Gespräch

Moderation: Sally-Charell Delin  

Sendung: Dienstag 02.04.2019 20.04 bis 21:00 Uhr

Christian Berkels Romandebüt "Der Apfelbaum" erzählt eine bewegende Familiengeschichte über mehrere Generationen. Die Familie hatte sich unter einem Apfelbaum im Garten versammelt, als der kleine Christian Berkel zum ersten Mal hörte, dass er selbst teilweise jüdisch ist. Als seine Mutter auf seine Nachfrage, ob er denn "nicht ganz" jüdisch sei antwortete: "Nein, nicht ganz", sei er geschockt gewesen.

"Ich habe jahrelang darüber nachgedacht, warum mich das so getroffen hat, warum ich sofort anfing zu weinen. Die Antwort ist ganz einfach: Für ein Kind ist das, was nicht ganz ist, kaputt. Es war also eigentlich das ganz unmittelbare Erlebnis eines Identitätsbruchs", sagt Berkel. Auch seine Frage, ob er denn ein "ganzer Deutscher" sei, beantwortete seine Mutter mit "Nein, nicht ganz". Daraufhin habe er mit dem folgenschweren Satz geantwortet, dass er aber ein ganzer Deutscher sein wolle. Damit beginnt seine literarische Konfrontation mit der eigenen Geschichte und eine Auseinandersetzung mit dem nationalsozialistischen Deutschland.

Der Autor:

Mitschnitt der Lesung vom 14. März 2019 im Festsaal des Saarbrücker Schlosses 


Nächste Sendung

9. April: Svenja Gräfen mit "Freiraum“

Vela und Maren führen eine glückliche Beziehung und wünschen sich ein gemeinsames Kind. Aber ihre Träume zerbröseln zunehmend an den Anforderungen der Großstadt. Maren will ausbrechen und ein alternatives Leben führen, in einem Haus mit vielen anderen am Rande der Stadt. Aber Vela merkt schnell, dass auch in dieser Gemeinschaft etwas nicht stimmt.


Vorschau

16. April: Festival erLesen: Reinhard Kaiser-Mühlecker

23. April: Sibylle Berg

30. April: Alfred Döblin trifft… Ingo Schulze




Literatur im Gespräch

Woher nehmen sie ihre Inspiration? Welche Rolle spielt die Literatur in ihrem Alltag? Was sind ihre Themen und wie setzen sie sie literarisch um? SR 2-Moderatoren sprechen mit Autorinnen und Autoren über ihr Schreiben und Leben, senden Auszüge aus aktuellen Romanen, Erzählungen, Essays oder Gedichten, bringen Literatur ins Gespräch. Dienstags von 20.04 bis 21.00 Uhr auf SR 2 KulturRadio und danach sieben Tage lang in der SR-Mediathek.

Redaktion: Tilla Fuchs

Kontakt: literatur-im-gespraech@sr.de

Artikel mit anderen teilen