Terezia Mora „Die Liebe unter Aliens“ (Foto: Buchverlag)

Terezia Mora: "Die Liebe unter Aliens"

Literatur im Gespräch

Moderation: Peter König  

Sendung: Dienstag 05.03.2019 20.04 bis 21:00 Uhr

"Der Gedanke, durch einen Park zu laufen, beflügelt Marathonmann aufs Neue. Es hat sogar schon halb vergessen, worum es hier eigentlich ging, warum er überhaupt so weit gelaufen war. Das ist vielleicht verrückt, aber so bin ich nun einmal. Jetzt ganz auf die neuen Umstände des Laufens konzentriert. Zum Park kommen. Wann ist es zum letzten Mal vorgekommen, dass er einen Park betrat und nicht lief? Vielleicht noch nie." (Auszug aus: "Die Liebe unter Aliens", Luchterhand 2016)

Terezia Mora  (Foto: dpa)
Terezia Mora

Die Autorin:

Terézia Mora wurde 1971 in Sopron, Ungarn, geboren und lebt seit 1990 in Berlin. Für ihren Roman "Das Ungeheuer" erhielt sie 2013 den Deutschen Buchpreis. Ihr literarisches Debüt, der Erzählungsband "Seltsame Materie", wurde mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnet. Für ihr Gesamtwerk wurde ihr 2018 der Georg-Büchner-Preis zugesprochen. Terézia Mora zählt außerdem zu den renommiertesten Übersetzern aus dem Ungarischen.

Von Terézia Mora ist zuletzt erschienen: "Die Liebe unter Aliens", Erzählungen, Luchterhand Literaturverlag 2016

Mitschnitt der Veranstaltung vom 28. Februar 2019 im Filmhaus Saarbrücken.


Nächste Sendung

12. März: Erinnerungen an den Dichter Arnfrid Astel, der am 12. März 2018 gestorben ist.

Arnfrid Astel war ein bekannter Dichter, hochgebildet, streitbar,  humorvoll. Über 30 Jahre lang, von 1967 bis 1998 hat er die Literaturredaktion des Saarländischen Rundfunks geleitet. Vor einem Jahr, am 12. März 2018, ist er im  Alter von 84 Jahren in Trier gestorben. Anlässlich seines 1. Todestages erinnern wir an ihn in Literatur im Gespräch

Vorschau

19. März: Deutscher Hörbuchpreis

26. März: Jaroslav Rudiš mit "Winterbergs letzte Reise"

2. April: Christian Berkel mit "Der Apfelbaum“


Literatur im Gespräch

Woher nehmen sie ihre Inspiration? Welche Rolle spielt die Literatur in ihrem Alltag? Was sind ihre Themen und wie setzen sie sie literarisch um? SR 2-Moderatoren sprechen mit Autorinnen und Autoren über ihr Schreiben und Leben, senden Auszüge aus aktuellen Romanen, Erzählungen, Essays oder Gedichten, bringen Literatur ins Gespräch. Dienstags von 20.04 bis 21.00 Uhr auf SR 2 KulturRadio und danach sieben Tage lang in der SR-Mediathek.

Redaktion: Tilla Fuchs

Kontakt: literatur-im-gespraech@sr.de

Artikel mit anderen teilen