Geldscheine (Foto: dpa)

Käufliche Reisefreiheit in der EU – "Goldene Pässe" in Zypern und "Goldene Visa" in Griechenland

Kontinent - Das europäische Magazin auf SR 2 KulturRadio

Moderation: Peter Weitzmann  

Sendung: Dienstag 17.11.2020 19.15 bis 20.00 Uhr

Eine Sendung zur ARD-Themenwoche "#WIELEBEN - BLEIBT ALLES ANDERS"

In der 15. ARD-Themenwoche unter dem Motto "#WIELEBEN – BLEIBT ALLES ANDERS", von Sonntag, 15. November, bis Samstag, 21. November stehen Ideen, Entwürfe und Ansätze zu Zukunftsfragen im Mittelpunkt. Die ARD-Korrespondenten berichten unter anderem über die Landflucht, die sich in Paris in Zeiten von Corona verstärkt hat und über neue Mobilitätsideen in Barcelona. Denn auch diesbezüglich könnte die Coronapandemie unser Leben nachhaltig verändern: Das Homeoffice könnte künftig selbstverständlicher werden – der Versandhandel und Botendienste weiter an Bedeutung gewinnen. Das hätte dann auch Folgen für die Verkehrsplanung einer Stadt wie Barcelona.

Außerdem geht es um "Goldene Pässe" und "Goldene Visa". Die sind in der EU schon lange höchst umstritten. Am 12. Oktober hatte ein Fernsehbericht dann ein politisches Erdbeben auf Zypern ausgelöst. Gezeigt wurde, wie unverfroren Politiker, Anwälte und Unternehmer zusammenarbeiten, wenn es darum geht, ausländischen Investoren zyprische Pässe zu verschaffen – und damit freien Zugang in die Europäische Union. Dass solche Investoren häufig einen kriminellen Hintergrund hatten, war dabei offenbar kein Hindernis, sondern eher eine sportliche Herausforderung.

Durch den Druck der Enthüllungen und der EU-Kommission trat der zyprische Parlamentspräsident zurück und das Programm der "Goldenen Pässe" wurde eingestellt. Trotz der Kritik aus Brüssel bietet Griechenland dagegen auch künftig das "Goldene Visum" an: Wer in Griechenland eine Immobilie für mindestens 250.000 Euro kauft, bekommt eine Aufenthaltsgenehmigung für fünf Jahre – die gilt im gesamten Schengen-Raum. Bislang haben sich auf diese Weise fast 8.000 Personen das EU-Aufenthaltsrecht erkauft, vor allem Geschäftsleute aus China.

Zu hören auf SR 2 KulturRadio und AntenneSaar. Das Bild ganz oben zeigt Geldscheine (dpa).


"Kontinent"

Dienstag, 19.15 - 20.00 Uhr auf SR 2 KulturRadio
(
Am letzten Dienstag im Monat strahlen wir statt "Kontinent" das deutsch-französische Monatsmagazin "ici et là" aus.)

"Kontinent - das europäische Magazin" soll vielschichtig, vielfältig und breitgefächert die europäischen Themen aufgreifen. Hintergrundberichte unserer Korrespondenten aus ganz Europa haben hier einen wichtigen Platz. Die Länge der Sendung erlaubt es, auch längere Reportagen und Interviews zu senden. Sogar die klassische Form des Features ist hier ab und an zu finden.

Europa, das ist nicht nur Politik, da gibt es Kultur und Kulturen, Zeitgeistiges, Trendiges, das Leben eben. Auch das findet Platz in "Kontinent". Auch die zuständigen Politiker und kompetente Experten aus Wissenschaft und Gesellschaft kommen in der Sendung zu Wort.

Redaktion: Peter Weitzmann, Jochen Marmit, Sabine Ertz

E-Mail: europa@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja