Ornithologen beobachten Vogelschwärme (Foto: IMAGO / imagebroker)

Menschen, die auf Federn starren - Der Vogelzug bei Gibraltar

Kontinent - Das europäische Magazin auf SR 2 KulturRadio

Moderation: Peter Weitzmann  

Sendung: Dienstag 12.04.2022 19.15 bis 20.00 Uhr

Für die einen sind sie Spinner, für die anderen ein Wirtschaftsfaktor: Etwa 15.000 bis 20.000 Vogelbegeisterte kommen jedes Jahr zur Meerenge von Gibraltar. Denn wegen der nur knapp 15 Kilometer Distanz zwischen dem afrikanischen und dem europäischen Kontinent nehmen mehr als 30 Millionen Zugvögel diese Route und überfliegen in spektakulären Zügen das britische Überseegebiet im Süden der iberischen Halbinsel.

Für die Einheimischen verlängern die "Birdwatcher" aus aller Welt die Tourismussaison an der Meerenge - doch es gibt auch Konflikte: an der Küste und im Hinterland stehen an der Zugvogel-Einflugschneise hunderte Windkraftanlagen. Die sind bei den Vogelbeobachtern und Naturschützern als Vogelkiller verschrien.


Menschen, die auf Federn starren - Der Vogelzug bei Gibraltar
Podcast [SR 2, Peter Weitzmann, 05.04.2022, Länge: 42:55 Min.]
Menschen, die auf Federn starren - Der Vogelzug bei Gibraltar


Das Bild ganz oben zeigt Ornithologen bei der Vogelbeobachtung (IMAGO / imagebroker).


Außerdem berichten wir aus Mariupol:

Alevtina Shvetsova liebt ihre Heimatstadt. Noch vor wenigen Wochen hat die 32jährige Journalistin Besuchern eine lebendige Kunst- und Kulturszene näher gebracht. Der Krieg im Osten war nur wenige Dutzend Kilometer entfernt. Er war im Laufe der Jahre zu einer Art Gewohnheit geworden. Nervosität über eine mögliche, erneute Eskalation war in der Hafenstadt nicht zu spüren.

Mittlerweile liegt Mariupol weitestgehend in Trümmern. Über Wochen haben Alevtina und ihre Familie in der belagerten Stadt ausgeharrt – in Kellern, ohne Heizung, ohne Strom, ohne Wasser, mit immer knapper werdenden Lebensmittelvorräten und unter ständigem Beschuss. Dann gelang ihnen die Flucht. Sie sind unversehrt und in Sicherheit. Doch der Schock und die Trauer um ihre geliebte Heimatstadt sitzt tief.

Ein ukrainischer Feuerwehrmann vor einem zerstörten Gebäude (Foto: SR)
Ein ukrainischer Feuerwehrmann vor einem zerstörten Gebäude.


Zu hören auf SR 2 KulturRadio und AntenneSaar.


"Kontinent"

Dienstag, 19.15 - 20.00 Uhr auf SR 2 KulturRadio
und auf Antenne Saar
(Am letzten Dienstag im Monat strahlen wir statt "Kontinent" das deutsch-französische Monatsmagazin "ici et là" aus.)

"Kontinent - das europäische Magazin" soll vielschichtig, vielfältig und breitgefächert die europäischen Themen aufgreifen. Hintergrundberichte unserer Korrespondenten aus ganz Europa haben hier einen wichtigen Platz. Die Länge der Sendung erlaubt es, auch längere Reportagen und Interviews zu senden. Sogar die klassische Form des Features ist hier ab und an zu finden.

Europa, das ist nicht nur Politik, da gibt es Kultur und Kulturen, Zeitgeistiges, Trendiges, das Leben eben. Auch das findet Platz in "Kontinent". Auch die zuständigen Politiker und kompetente Experten aus Wissenschaft und Gesellschaft kommen in der Sendung zu Wort.

Redaktion: Peter Weitzmann, Sabine Ertz

E-Mail: europa@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja