Wladimir Putin, Präsident von Russland (Foto: dpa/Alexei Nikolsky)

Wahl ohne Alternative? - Vor der Präsidentschaftswahl in Russland

Kontinent - Das europäische Magazin auf SR 2 KulturRadio

Moderation: Sabine Ertz  

Sendung: Dienstag 13.03.2018 19.15 bis 20.00 Uhr

Auf den Tag genau vier Jahre nach der Annexion der Krim, am 18. März 2018, finden in Russland Präsidentschaftswahlen statt. Es gilt als sicher, dass der amtierende Präsident, Wladimir Putin noch einmal als Sieger daraus hervorgehen wird.

Vermutlich schon im ersten Wahlgang dürfte klar sein, wer das Land bis 2024 regieren wird. Das amtliche Endergebnis soll aber spätestens am 29. März vorliegen. Falls Wladimir Putin im ersten Wahlgang keine absolute Mehrheit erzielen sollte, gäbe es noch die Möglichkeit einer Stichwahl Anfang April.

Zur Wahl zugelassen wurden insgesamt acht Kandidaten – neben Putin zwei von Parteien der Staatsduma sowie fünf von anderen Parteien.

Putin war bereits zwischen 2000 und 2008 russischer Staatschef, nach einem Intermezzo als Regierungschef kehrte er 2012 in den Kreml zurück. Die Zeit als Premier war notwendig, weil laut Verfassung kein Politiker länger als zwei Amtszeiten Präsident sein darf. OSZE-Beobachter beklagten bei dem letzten Votum 2012 massive Wahlmanipulationen.

Sollte Putin die kommende Wahl gewinnen, würde seine offizielle Amtszeit sechs Jahre dauern - bis 2024. Danach wäre erst mal wieder Schluss - Putin müsste dann erneut eine Wahlperiode aussetzen, sollte er dann noch einmal antreten wollen. Doch wäre er dann 77 Jahre alt, eine weitere Kandidatur gilt deshalb als unwahrscheinlich.


Sinne Eeg: "Dreams"

Die CD des Monats März 2018

Sinne Egg – Dreams (Foto: Musikverlag)

In der letzten Dekade ist es vielen skandinavischen Sängerinnen gelungen, unter dem Label "Jazz" einige Erfolge zu verbuchen. Das merkwürdige dabei ist, dass ein unabhängiger Betrachter kaum auf die Idee käme, diese Musik "Jazz" zu nennen.

Anders bei der Dänin Sinne Eeg - sie ist eine authentische, überzeugende Jazzsängerin. Seit 15 Jahren ist sie schon am Markt, den ganz großen internationalen Erfolg aber hatte sie bisher noch nicht. Dafür ist der Jazz vielleicht das falsche Genre und Kopenhagen ist wohl auch nicht der richtige Ausgangspunkt.

An Auftrittsmöglichkeiten herrscht für Sinne Eeg dennoch kein Mangel: Sie gibt Konzerte nicht nur in Dänemark, im März ist quer durch die Vereinigte Staaten auf Tournee. Mit ihrem aktuellen Album "Dreams" hat sie dafür den richtigen Ton gefunden. Natürlich ist Sinne Eeg Dänin und sie möchte diese skandinavische Note in ihrer Musik auch nicht verbergen. Mit ihrer warmen Stimme verbreitet sie gleichzeitig aber auch sehr viel US-amerikanische Nightclub-Atmosphäre.


"Kontinent"

Dienstag, 19.15 - 20.00 Uhr auf SR 2 KulturRadio
(
Am letzten Dienstag im Monat strahlen wir statt "Kontinent" das deutsch-französische Monatsmagazin "ici et là" aus.)

"Kontinent - das europäische Magazin" soll vielschichtig, vielfältig und breitgefächert die europäischen Themen aufgreifen. Hintergrundberichte unserer Korrespondenten aus ganz Europa haben hier einen wichtigen Platz. Die Länge der Sendung erlaubt es, auch längere Reportagen und Interviews zu senden. Sogar die klassische Form des Features ist hier ab und an zu finden.

Europa, das ist nicht nur Politik, da gibt es Kultur und Kulturen, Zeitgeistiges, Trendiges, das Leben eben. Auch das findet Platz in "Kontinent". Auch die zuständigen Politiker und kompetente Experten aus Wissenschaft und Gesellschaft kommen in der Sendung zu Wort.

Redaktion: Peter Weitzmann, Jochen Marmit, Sabine Ertz

E-Mail: europa@sr.de

Artikel mit anderen teilen