Der Gewinner des Hauptpreises der St. Ingberter Pfanne 2019 Fatih Cevikkollu (links) und Florian Hacke (rechts), geehrt von der Hauptjury (Foto: Pressefotos / Stefan Mager / Henrich Robke)

Sieger der St. Ingberter Pfanne stehen fest

  13.09.2019 | 19:30 Uhr

Am Abend sind die Sieger des Kleinkunstpreises St. Ingberter Pfanne ausgezeichnet worden. Die Hauptpreise gehen in diesem Jahr an die beiden Kabarettisten Fatih Çevikkollu und Florian Hacke. Der Publikumspreis wurde an den Stand-Up-Künstler Quichotte verliehen.

Video [aktueller bericht am Samstag, 14.09.2019, Länge: 1:58 Min.]
Preisverleihung der St. Ingberter Pfanne

Gleich zwei Künstler können sich über den Hauptpreis der St. Ingberter Pfanne freuen. Zum einen ehrt die Jury den in Köln geborenen Fatih Çevikkollu. Er sei Gesellschaftskritiker, bissiger Satiriker und als solcher „ein Meister in kabarettistischer Analyse“, heißt es in der Begründung der Juroren. Zudem schlage er einen großen Bogen von der „guten alten Zeit“ ins Zeitalter der Technik.

"Lässt uns Tränen lachen"

SR-Reporter Martin Breher hat den glücklichen Gewinner Fatih Çevikkollu getroffen.
Audio [SR 2, Martin Breher, 16.09.2019, Länge: 02:44 Min.]
SR-Reporter Martin Breher hat den glücklichen Gewinner Fatih Çevikkollu getroffen.

Der zweite Hauptreis der diesjährigen Ausgabe des Kleinkunstpreises geht an den Kieler Kabarettisten und Schauspieler Florian Hacke. Mit seinen humorvollen Erzählungen aus dem Alltag eines Vaters in Elternzeit konnte er die Jury überzeugen. „Sein Stand-Up beflügelt unser Kopfkino und lässt uns Tränen lachen. Wir sind einfach hingerissen von den vielen clipartigen Rollen, in die er schlüpft. Er ist originell,  gesellschaftskritisch und er spielt fantastisch“, teilten der Jurymitglieder mit.

Quichotte erhält Publikumspreis

Die Gewinner der St. Ingberter Pfanne stehen fest.
Audio [SR 2, Martin Breher, 14.09.2019, Länge: 02:47 Min.]
Die Gewinner der St. Ingberter Pfanne stehen fest.

Über den Publikumspreis der St. Ingberter Pfanne kann sich der Standup-Künstler und Rapper Quichotte freuen. Dabei überzeugte der Kölner vor allem mit seinen Sprachspielen. „In vergnüglicher Resonanz mit dem völlig begeisterten St. Ingberter Publikum war für ihn seine Performance ‚Die unerträgliche Leichtigkeit des Neins‘ ein federleichter humoristischer Spaziergang mit tiefgründigen Themen“, erklärten die Preisrichter.

Auszeichnung für Jean-Philippe Kindler

Den Preis der Jugendjury erhält in diesem Jahr Jean-Philippe Kindler. Der Slam-Poet aus Duisburg überzeugte die Jugendlichen mit seinem politischen Kabarett, in dem es um soziale Ungerechtigkeit aber auch Persönliches geht.

Alle Preise sind mit jeweils 4000 Euro dotiert. Insgesamt standen an den vier Wettbewerbsabenden zwölf Künstler auf der Bühne.

Über dieses Thema wurde auch im aktuellen bericht im SR-Fernsehen am 13.09.2019 berichtet.


KabarettZeit

Samstags ab ca. 16.20 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Die gut zwanzigminütige Sendung für die Freunde "denkwürdiger" Unterhaltung. Wir präsentieren Ihnen alte und neue Kabarett-Größen, Hoch- und Niederkomiker, Ausschnitte aus Kabarettprogrammen auch aus SR-eigenen Veranstaltungen wie zum Beispiel dem "Gesellschaftsabend"; außerdem Comedy und Satire.

Redaktion: Steffen Kolodziej
Verantwortlich: Anette Kührmeyer

Kontakt: kabarettzeit@sr.de

Lust auf mehr Kabarett?

Noch mehr Kabarett gibt's auf SR 2 KulturRadio alle paar Wochen samstags im "Gesellschaftsabend" und zum Wochenende in "Brunners Welt".

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja