Fotomontage: Tobias Hans und Anke Rehlinger (Foto: Pressefotos/Parteien)

Uli Hauck: "Eine kleine Brandmauer zwischen Berlin und Saarbrücken"

Ein Gespräch mit ARD-Hauptstadtkorrespondent Uli Hauck über die Landtagswahl 2022 im Saarland

Michael Thieser   18.03.2022 | 15:40 Uhr

Am Sonntag wird im Saarland ein neuer Landtag gewählt. Den letzten Umfragen zufolge hat SPD-Spitzenkandidatin Anke Rehlinger gute Chancen, Tobias Hans als Ministerpräsidentin abzulösen. Im Interview der Woche hat SR-Landespolitikchef Michael Thieser mit ARD-Hauptstadtkorrespondent Uli Hauck darüber gesprochen, wie die SItuation im politischen Berlin gesehen wird.

Sendung: Samstag 19.03.2022 12:45 Uhr

Die Landtagswahl im Saarland ist die erste Wahl nach der Bundestagswahl, sowohl für den Kanzler Olaf Scholz wie für den neuen CDU-Bundesvorsitzenden Friedrich Merz.

Rehlinger mit besten Chancen

Die Bundes-SPD hofft auf einen Wahlsieg, einen Wechsel im Saarland nach 22 Jahren CDU-Regierung. Angesichts der positiven Umfragewerte der letzten Wochen, sei das auch ein wahrscheinliches Ergebnis der Wahl, sagt ARD-Hauptstadtkorrespondent Uli Hauck.

Anke Rehlinger hat sich in der Bundespartei mittlerweile ein Netzwerk aufgebaut. Beim letzten Bundesparteitag der SPD wurde sie mit dem besten Ergebnis aller stellvertretenden Parteivorsitzenden gewählt. Zudem würde der SPD-Sieg im Saarland bedeuten, dass in den SPD-geführten Bundesländern mit jeweils vier Ministerpräsidentinnen und -präsidenten Parität herrschen würde.

Außerdem hat Rehlinger den Vorteil, dass die wichtigen Themen im Saarland, wie aktuell Ford und die Transformation der Wirtschaft, alle in ihrem Bereich liegen. Und da konnte sie sich nun seit zehn Jahren auch profilieren.

Kaum noch Vertrauen in Hans

Uli Hauck: "Er hat sich einige Fauxpas geleistet"
Audio [SR 2, Michael Thieser, Uli Hauck, 25.03.2022, Länge: 14:19 Min.]
Uli Hauck: "Er hat sich einige Fauxpas geleistet"

Demgegenüber steht die Union, die das Saarland verlieren könnte. "Das ist dann natürlich schon ein kleinerer Dämpfer zumindest für Friedrich Merz", meint Uli Hauck. Zugute käme Merz, dass er erst seit Januar im Amt sei. Als Partei- und Fraktionschef vereine Merz aber die gesamte Macht der Partei und ein Erdrutschsieg der SPD würde nicht spurlos an ihm vorbeigehen.

"Wir haben diese Woche schon gemerkt, dass so eine kleine Brandmauer hochgezogen wird zwischen Berlin und Saarbrücken", sagt Uli Hauck. Er unterstreicht das mit Aussagen von CDU-Generalsekretär Mario Czaja, der von einer "Saarlandwahl" spricht, bei der es vor allem um saarländische Themen gehe. Außerdem soll er bei einer Betriebsversammlung im Konrad-Adenauer-Haus gesagt haben: "Das Saarland, das haben wir verloren."

Ins Bild passe auch, dass in der letzten Wahlkampfwoche kein Gesicht der CDU-Bundesprominenz den Weg ins Saarland geschafft habe. Aufgrund der Haushaltswoche soll niemand verfügbar gewesen sein, sagte Czaja. Nicht wirklich stichhaltig, meint Uli Hauck.

Fehler im Wahlkampf

Tobias Hans habe sich zudem verschiedene Fauxpas im Wahlkampf geleistet, die auch nicht gut in Berlin ankamen. Angefangen mit der Vorstellung seines Kompetenzteams, bei dem noch am selben Abend die Zuständige für Kultur gleich wieder zurücktrat, weil Bilder von ihr aufgetaucht waren, die sie auf einer Anti-Corona-Maßnahmen-Demo zeigten.

Darauf folgte das Handyvideo, in dem er als Ministerpräsident die Regierung dafür gescholten hat, dass sie die Spritsteuer nicht senken würde. "Das kam auch nicht besonders gut an", so Uli Hauck.

Landtagswahl 2022 im Saarland

Samstag, 12. März 2022, 12.45 Uhr: Interview der Woche
"Verantwortliche Politik durch Stabilität und Umsicht"
Anke Rehlinger steht in den Umfragen im Moment prächtig da, und auch die SPD liegt vorne. Im SR-Interview der Woche spricht sie u. a. über die großen Herausforderungen des Landes, die Performance des Bildungsministeriums und über mögliche Koalitionen.

Samstag, 19. März 2022, 12.45 Uhr: Interview der Woche
Tobias Hans: Kein "Was wäre wenn"
Die CDU im Saarland muss mit Sorge auf die aktuellen Umfragewerte schauen. Ministerpräsident Tobias Hans setzt im SR-Interview der Woche auf eine Aufholjagd in den verbliebenen Tagen bis zur Wahl. Dazu müssten aber die eigenen Themen stärker in den Vordergrund gerückt werden.

Landtagswahl 2022
SPD auch nach ZDF-Umfrage klar vorne
Knapp eine Woche nach dem Saarlandtrend sieht auch das aktuelle ZDF-Politbarometer die SPD bei der kommenden Landtagswahl klar vorne. Der Umfrage zufolge kommen die Sozialdemokraten auf 41 Prozent, die CDU auf 28 Prozent.


Ein Thema in der Sendung "Bilanz am Mittag" am 26.03.2022 auf SR 2 KulturRadio.


Das Interview der Woche

Jeden Samstag gegen 12.45 Uhr in der "Bilanz am Mittag" auf SR 2 KulturRadio

In der "Bilanz am Mittag" auf SR 2 KulturRadio wird jeden Samstag gegen 12.45 Uhr ein etwa 15-minütiges Interview ausgestrahlt. Diese Gespräche mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Kultur bieten den Hörern von SR 2 KulturRadio nicht nur Argumente und Fakten zu wichtigen Themen und Entscheidungen, sondern auch persönliche Eindrücke über die Handelnden.

Die Interviews entstehen in enger Zusammenarbeit mit dem Hauptstadtstudio Berlin. Der Sendeplatz wird so zu einem Forum für internationale und regionale Themen.

Kontakt: bilanz@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja