Friedrich Merz: "Müssen auch in der Krise sorgfältig mit Staatsfinanzen umgehen"

"Müssen auch in der Krise sorgfältig mit Staatsfinanzen umgehen"

Im Interview der Woche: Friedrich Merz, CDU-Chefposten-Kandidat

Uwe Lueb   10.10.2020 | 11:00 Uhr

Im Dezember wird der neue CDU-Vorsitz gewählt. Heißt: Es geht in die Wahlkampfphase und der Fokus rückt wieder stärker in Richtung der Kandidaten: Armin Laschet, Norbert Röttgen und eben Friedrich Merz.Hauptstadt- Korrespondent Uwe Lueb hat Merz zum Interview der Woche getroffen.

Sendung: Samstag 10.10.2020 12:45 Uhr

Als Friedrich Merz fast genau vor einem Jahr auf dem Deutschlandtag der Jungen Union hier in Saarbrücken die Bühne der Congresshalle betrat, gab es im Saal kein Halten mehr. Er wurde gefeiert wie ein Popstar. 2020 kam Corona. Die öffentlichen Auftritte mit JU-Fanclub fielen weg. Es wurde ruhiger um Merz. Er meldete sich hier und da zu Wort. Wer aber in Corona-Zeiten kein politisches Heft in der Hand hält, hat wenig Aufmerksamkeit. Im Interview der Woche spricht er darüber, wie er seine Partei gesamtpolitisch ausrichten möchte.

Ein Thema u. a. in der Sendung "Bilanz am Mittag" vom 10.10.2020 auf SR 2 KulturRadio.


Das Interview der Woche

Jeden Samstag gegen 12.45 Uhr in der "Bilanz am Mittag" auf SR 2 KulturRadio

In der "Bilanz am Mittag" auf SR 2 KulturRadio wird jeden Samstag gegen 12.45 Uhr ein etwa 15-minütiges Interview ausgestrahlt. Diese Gespräche mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Kultur bieten den Hörern von SR 2 KulturRadio nicht nur Argumente und Fakten zu wichtigen Themen und Entscheidungen, sondern auch persönliche Eindrücke über die Handelnden.

Die Interviews entstehen in enger Zusammenarbeit mit dem Hauptstadtstudio Berlin. Der Sendeplatz wird so zu einem Forum für internationale und regionale Themen.

Kontakt: bilanz@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja