Im Interview der Woche: Wolfgang Schäuble und Richard Ferrand

"Wir haben sehr unterschiedliche Traditionen"

Im Interview der Woche: Wolfgang Schäuble, Bundestagspräsident, und Richard Ferrand, Parlamentspräsident der Assemblée nationale

Audio: Marcel Wagner  

Sendung: Samstag 08.02.2020 12:45 Uhr

In Straßburg hat unter der Woche die deutsch-französische parlamentarische Versammlung getagt. Je 50 Abgeordnete aus dem Bundestag und der Nationalversammlung debattierten Themen wie Verteidigung und Umwelt. Geleitet wurde die Tagung von den beiden Parlamentspräsidenten Wolfgang Schäuble und Richard Ferrand. Marcel Wagner hat mit beiden über Mentalitäten und politische Fragen gesprochen.

Andere Traditionen und Strukturen

Nach Meinung von Wolfgang Schäuble "ist es ungeheuer wichtig, dass die Parlemantarier alle, mit all ihren unterschiedlichen Auffassungen die Auffassungen ihrer Kollegen im anderen Land besser kennen lernen. Wir haben sehr unterschiedliche Traditionen, auch Strukturen, und das zeigt sich in vielen Fragen."

Regelmäßige Konferenz

"Die Deutsch-Französische Parlamentarische Versammlung setzt sich aus 100 Mitgliedern zusammen, darunter 50 Abgeordnete des Deutschen Bundestages sowie 50 Abgeordnete der Assemblée nationale, die mindestens zweimal im Jahr abwechselnd in Deutschland und Frankreich tagen sollen. Die konstituierende Sitzung fand am Montag, 25. März 2019, unter der Leitung von Bundestags­präsident Dr. Wolfgang Schäuble und des Präsidenten der Assemblée nationale, Richard Ferrand, in Paris statt. Grundlage dieser institutionalisierten Zusammenarbeit auf Ebene der Parlamente ist das Deutsch-Französische Parlaments­abkommen, das am 11. März 2019 von der Assemblée nationale und am 20. März 2019 vom Deutschen Bundestag verabschiedet worden ist. Das Parlamentsabkommen ist das Ergebnis intensiver Beratungen der Deutsch-Französischen Arbeitsgruppe, die am 22. Januar 2018 anlässlich des 55. Jahrestages der Unterzeichnung des Vertrages über die deutsch-französische Zusammenarbeit (Élysée-Vertrag) zu diesem Zweck eingesetzt worden war." (Quelle: bundestag.de)

Ein Thema in der Sendung "Bilanz am Mittag" am 08.02.2020 auf SR 2 KulturRadio. Das Foto ganz oben zeigt Andreas Jung (CDU, l-r), Präsident des Vorstandes der Deutsch-Französischen Parlamentarischen Versammlung, Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU), Richard Ferrand, Präsident der Nationalversammlung, und Christophe Arend, Präsident des Vorstandes der Deutsch-Französischen Parlamentarischen Versammlung, am 5. Februar 2020 während einer Pressekonferenz der deutsch-französischen parlamentarischen Versammlung im Gebäude des europäischen Parlaments (Foto: dpa / Philipp von Ditfurth)


Das Interview der Woche

Jeden Samstag gegen 12.45 Uhr in der "Bilanz am Mittag" auf SR 2 KulturRadio

In der "Bilanz am Mittag" auf SR 2 KulturRadio wird jeden Samstag gegen 12.45 Uhr ein etwa 15-minütiges Interview ausgestrahlt. Diese Gespräche mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Kultur bieten den Hörern von SR 2 KulturRadio nicht nur Argumente und Fakten zu wichtigen Themen und Entscheidungen, sondern auch persönliche Eindrücke über die Handelnden.

Die Interviews entstehen in enger Zusammenarbeit mit dem Hauptstadtstudio Berlin. Der Sendeplatz wird so zu einem Forum für internationale und regionale Themen.

Kontakt: bilanz@sr.de

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja