Interview der Woche: Cornelia Hoffmann-Bethscheider

Trotz Niedrig-Zinsen: Sparkassen gut aufgestellt

Das Interview der Woche mit Cornelia Hoffmann-Bethscheider

Michael Thieser  

Die Banken ächzen unter der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank. Auch die Sparkassen haben es dadurch schwerer. SR-Landespolitik-Chef Michael Thieser hat mit Cornelia Hofmann-Bethscheider, der Präsidentin des saarländischen Sparkassenverbandes, über die aktuelle Lage gesprochen.

Sendung: Samstag 28.09.2019 12:45 Uhr

Die Präsidentin des Sparkassen- und Giroverbandes im Saarland, Cornelia Hoffmann-Bethscheider schließt nicht aus, dass die Sparkassen Strafzinsen, die derzeit für Einlagen bei der Europäischen Zentralbank irgendwann an die Kunden weiter gegeben werden müssen. Hoffmann-Bethscheider sagte im Interview der Woche, dies sei momentan kein Thema, aber der Markt sei grundsätzlich sehr nervös. „Wir bewegen uns am Markt und müssen die Entwicklung beobachten und im Zweifel irgendwann auch reagieren, in welcher Form auch immer.“ Fakt sei, dass die Niedrigzinspolitik es immer schwieriger mache, sich zu refinanzieren.

Weitere Filialschließungen im Saarland seien aber derzeit nicht geplant, so die Präsidentin des Sparkassen- und Giroverbandes. Allerdings gelte auch hier, dass sich das Umfeld permanent verändere, insbesondere im ländlichen Raum. „Wenn es keinen Supermarkt und immer weniger Arbeitsplätze in manchen Dörfern gibt, dann ist es schwierig, auf Dauer eine Sparkassenfiliale aufrecht zu erhalten.“   Hinzu komme der kontinuierlich wachsende Bereich des Online-Bankings und weiterer digitaler Angebote.

Cornelia Hoffmann-Bethscheider und Michael Thieser im SR 2-Studio (Foto: Florian Mayer/SR)

Hoffmann-Bethscheider sprach sich erneut gegen eine Fusion der sechs saarländischen Sparkassen aus. Die Kundennähe sei ein wichtiges Gut und die Präsens vor Ort für die Kommunen von großer Bedeutung. Das Gleiche gelte für den Sparkassen- und Giroverband als Dachorganisation. Angesichts der rapiden Veränderungen in der Finanzbranche brauche es mehr denn je eine übergeordnete Instanz, um die Interessen der saarländischen Sparkassen auf Bundesebene zu vertreten.

Ein Thema in der Sendung "Bilanz am Mittag" vom 28.09.2019 auf SR 2 KulturRadio.


Das Interview der Woche

Jeden Samstag gegen 12.45 Uhr in der "Bilanz am Mittag" auf SR 2 KulturRadio

In der "Bilanz am Mittag" auf SR 2 KulturRadio wird jeden Samstag gegen 12.45 Uhr ein etwa 15-minütiges Interview ausgestrahlt. Diese Gespräche mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Kultur bieten den Hörern von SR 2 KulturRadio nicht nur Argumente und Fakten zu wichtigen Themen und Entscheidungen, sondern auch persönliche Eindrücke über die Handelnden.

Die Interviews entstehen in enger Zusammenarbeit mit dem Hauptstadtstudio Berlin. Der Sendeplatz wird so zu einem Forum für internationale und regionale Themen.

Kontakt: bilanz-mittag@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja