Prof. Gerd Waschbusch über die Zukunft der Deutschen Bank

Über die Zukunft der Deutschen Bank

Das Interview der Woche mit Prof. Gerd Waschbusch, Experte für Bankbetriebslehre an der Universität des Saarlands

Janek Böffel   12.07.2019 | 12:45 Uhr

Sendung: Samstag 13.07.2019 12:45 Uhr

Die Deutsche Bank (DB) steht vor einem enormen Umbruch: Nach dem Willen des Vorstandschefs Christian Sewing sollen 18.000 Arbeitsplätze abgebaut und das Geschäftsfeld Investment-Banking stark eingedampft werden.

"Besser spät als nie"

Prof. Gerd Waschbusch, Experte für Bankbetriebslehre an der Universität des Saarlandes, begrüßt die Reformvorhaben: "Besser spät als nie", sagte er im Gespräch mit SR-Moderator Janek Böffel. Die Fokussierung auf das Investment-Banking in den vergangenen Jahrzehnten habe sich trotz jahrelang guter Gewinne letztlich als "falscher Weg" erwiesen, der die größte deutsche Kreditanstalt erst in ihre aktuell "prekäre Situation" geführt habe.

Dabei sei es im Investment-Bereich der DB sicher auch nicht immer "sauber" zugegangen, vermutet Waschbusch. "Es wird sicherlich eine neue Mentalität in die Deutsche Bank einkehren müssen."

Hintergrund:

tagesschau.de
Deutsche Bank streicht 18.000 Stellen
Die Deutsche Bank plant im Zuge ihres Konzernumbaus bis 2022 den Abbau von rund 18.000 Stellen. Außerdem steigt das Unternehmen aus dem Aktiengeschäft aus. Der Umbau soll bis Ende 2022 voraussichtlich 7,4 Milliarden Euro kosten.

Ein Thema u. a. in der Sendung "Bilanz am Mittag" am 13.07.2019 auf SR 2 KulturRadio.


Das Interview der Woche

Jeden Samstag gegen 12.45 Uhr in der "Bilanz am Mittag" auf SR 2 KulturRadio

In der "Bilanz am Mittag" auf SR 2 KulturRadio wird jeden Samstag gegen 12.45 Uhr ein etwa 15-minütiges Interview ausgestrahlt. Diese Gespräche mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Kultur bieten den Hörern von SR 2 KulturRadio nicht nur Argumente und Fakten zu wichtigen Themen und Entscheidungen, sondern auch persönliche Eindrücke über die Handelnden.

Die Interviews entstehen in enger Zusammenarbeit mit dem Hauptstadtstudio Berlin. Der Sendeplatz wird so zu einem Forum für internationale und regionale Themen.

Kontakt: bilanz-mittag@sr.de