Marcel Adam und Petra Williams über Heimat

Musik als Heimat: Marcel Adam & Petra Williams

Im Interview der Woche: Marcel Adam und Petra Williams

Yvonne Schleinhege / SR-Sommerinterview 2018. Fotos: Pasquale D'Angiolillo  

Längst sind Heimat und Identität nicht mehr nur private Gefühle, sondern besitzen auch eine politische Dimension. In dieser Situation fragen die SR-Sommerinterviews: Was macht Heimat wirklich aus? Wie definieren Menschen im Saarland ihre Identität? Und kann man sich abgrenzen, ohne andere auszugrenzen? Die beiden Musiker Marcel Adam und Petra Williams geben als erste Antworten.

Sendung: Samstag 21.07.2018 12.45 bis 13.00

Saarländer mit "französischer DNA"

Im ersten Teil der Interviewreihe spricht Yvonne Schleinhege mit zwei Künstlern, die den Begriff Heimat auf ihre Weise mit Leben füllen wollen: Marcel Adam ist Lothringer, Grenzgänger und seit Jahren erfolgreicher Chansonsänger. Er singt auf deutsch, französisch und in Mundart, seine Lieder drehen sich oft um das Leben in der Großregion. "Die Saarländer haben eine französische DNA, und wir eine deutsche", sagt er über sich selbst – und Mundart sei dabei das verbindende Element. Lange habe die französische Regierung versucht, sie den Lothringern auszutreiben – allerdings nur mit bescheidenem Erfolg.

Die SR-Sommerinterviews 2018
Was ist Heimat?
Ist Heimat ein Ort, eine Region oder ein Land? Oder ist Heimat einfach nur ein sehr persönliches Gefühl ohne eine konkrete Ortsangabe? In anderen Sprachen gibt es nicht einmal ein Wort dafür. Die SR-Sommerinterviews lassen Prominente aus der Region mit ihrem Heimatbegriff zu Wort kommen.

Petra Williams singt ebenfalls in Mundart. In der saarländischen Musikszene ist sie ein neues Gesicht – ihr erstes Album "Imma widda hemm" entstand, nachdem sie einige Zeit in den USA und Berlin gelebt hat. Was hat sie im Saarland vermisst? "Die Geselligkeit", sagt Williams. Saarländer seien zwar etwas eigen, aber sehr offen: "Das findet man nicht überall".

Mundart berührt

Beide - Adam und Williams - wollen mit ihrer Musik Menschen ansprechen, die in der Region zu Hause sind. Aus dem persönlichen Heimatgefühl ein kollektives zu machen, dass ein breiteres Publikum anspricht: Planbar sei das nicht, sagt Marcel Adam. Aber die Reaktionen zeigten, dass die Mundart "irgendetwas berührt bei den Leuten". Diese Erfahrung hat auch Petra Williams gemacht. Durch ihre Lieder werde offenbar "etwas getriggert", sagt sie – damit habe sie vorher auch nicht gerechnet.

Petra Williams (Foto: Pasquale D'Angiolillo)
Petra Williams

Eine Frage der Perspektive

Wie aber kann man sich klar über eine regionale Identität definieren, ohne andere auszugrenzen? "Die Leute interpretieren es eh, wie sie wollen", sagt Williams, der Einfluss der Musiker sei deshalb begrenzt. Ihr selbst sei es aber noch nicht passiert, dass sie in die rechte Ecke gerückt wurde – anderen Kollegen sehr wohl. Wichtig sei ihr, hundertprozentig hinter der eigenen Musik zu stehen, authentisch zu sein. "Entweder es gefällt jemandem, oder es gefällt ihm nicht."

Nostalgiegefühl

Heimat abzugrenzen sei ohnehin schwierig, ergänzt Marcel Adam. Es komme auf die Perspektive an. Je weiter jemand von zu Hause weg sei, desto weiter werde der Heimatbegriff gefasst: Für Flüchtlinge und Auswanderer könne es schnell ein ganzes Land sein, während andere nur eine kleine Region meinen, wenn sie von ihrer Heimat sprechen. Und ein gewisses Nostalgiegefühl spiele eine wichtige Rolle – darin sind sich beide Musiker einig.

Marcel Adam (Foto: Pasquale D'Angiolillo)
Marcel Adam


Ausschnitte der Interviews sehen Sie im SR Fernsehen, auf SR.de erscheint das komplette Interview als Video. SR 2 KulturRadio sendet die Sommerinterviews samstags im Interview der Woche, außerdem auszugsweise in Hörfunkbeiträgen.

Video:

SR-Sommerinterview: "Was ist Heimat?" (19.07.2018)
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 19.07.2018, Länge: 11:47 Min.]
SR-Sommerinterview: "Was ist Heimat?" (19.07.2018)


Die Interviewerin:

Yvonne Schleinhege (Foto: Pasquale D'Angiolillo)
Yvonne Schleinhege

Yvonne Schleinhege studierte in Saarbrücken Historische Kulturwissenschaften und absolvierte im Anschluss ihr journalistisches Volontariat beim SR. Sie arbeitet seitdem in der Programmgruppe Politik, Wirtschaft, Frankreich, Korrespondenten im SR-Hörfunk und ist insbesondere für die Themen Wirtschaft und Soziales zuständig.


Ausblick: die übrigen Sommerinterviews 2018

27./28. Juli: Burhan Yagci, Vorsitzender der Muslimischen Gemeinde Sulzbach

3./4. August: Francois Villeroy de Galhau, französischer Notenbankchef

10./11. August: Tobias Hans (CDU), Ministerpräsident


Das Interview der Woche

Jeden Samstag gegen 12.45 Uhr in der "Bilanz am Mittag" auf SR 2 KulturRadio

In der "Bilanz am Mittag" auf SR 2 KulturRadio wird jeden Samstag gegen 12.45 Uhr ein etwa 15-minütiges Interview ausgestrahlt. Diese Gespräche mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Kultur bieten den Hörern von SR 2 KulturRadio nicht nur Argumente und Fakten zu wichtigen Themen und Entscheidungen, sondern auch persönliche Eindrücke über die Handelnden.

Die Interviews entstehen in enger Zusammenarbeit mit dem Hauptstadtstudio Berlin. Der Sendeplatz wird so zu einem Forum für internationale und regionale Themen.

Kontakt: bilanz-mittag@sr.de

Artikel mit anderen teilen