ici et là, das Magazin für die Großregion, vom 27.09.2022

ici et là

Das Magazin für die Großregion auf SR 2 KulturRadio

Lisa Huth et al.  

Die Themen: Die Pläne des neuen Leiters des Pariser Büros, Christophe Arend, die Bewegung #mehreuropa des Saarländers Thorsten Zimmer, die Recherchen der Historienautorin Deana Zinßmeister und die Luxemburger Trickfilmserie "Nächst Statioun".

Sendung: Dienstag 27.09.2022 19.15 bis 20.00 Uhr

Neuer Leiter des Pariser Büros

Der Franzose Christophe Arend macht Lobbyarbeit für das Saarland und die Grenzregion

Das Saarland macht Lobbyarbeit. In Berlin mit der Landesvertretung, in Brüssel und in Paris. Es ist das einzige Büro eines deutschen Bundeslandes in Paris. Jetzt hat die neue Landesregierung einen kleinen Coup gelandet: Neuer Leiter des Pariser Büros wird der bisherige Abgeordnete in der Pariser Nationalversammlung, Christophe Arend. Der kennt die Gepflogenheiten beider Seiten wie kein Zweiter.

Wer nämlich jemals in Paris gearbeitet hat, erfährt schnell: Hier läuft überhaupt nichts wie irgendwo sonst auf der Welt. Kontakte werden anders gepflegt, Termine anders gemacht, Ziele nur über Umwege erreicht. Und dieses besondere Universum kennt Christophe Arend von seiner Zeit im Pariser Parlament.

Ab dem 1. Oktober hat er ein Büro, das gar nicht weit weg davon fast an der Seine liegt: kein großer Ortswechsel also. Und das Riesennetz, das er auf pariserische Weise damals geknüpft hat, kann er jetzt einsetzen. Unter anderem für den Olympiastützpunkt im Saarland.

Gesprächspartner: Christophe Arend und der Europabevollmächtigte und Chef der saarländischen Staatskanzlei, David Lindemann.


Was ein Mann alles erreichen kann

Mit der Bewegung #mehreuropa will Thorsten Zimmer nah an die Menschen

Dass der russische Präsident Putin rechte Parteien und Netzwerke in Europa unterstützt, ist nicht erst seit dem Millionenkredit für den -damals- Front National in Frankreich klar. Auch hier: Ein schwaches Europa dient Russland.

Thorsten Zimmer, der #mehreuropa gegründet hat (Foto: Lisa Huth)
Thorsten Zimmer, der die Bewegung #mehreuropa gegründet hat

Den Versuchen, den europäischen Zusammenhalt zu zerstören, will die Bewegung Pulse of Europe entgegnen. Es gibt die paneuropäische Partei Volt – und eine überparteiliche Bildungsinitiative #mehreuropa. Ihr Gründer, Thorsten Zimmer, will eine Bürgerbeteiligung im Alltag. Er berät auf Schulen, setzt auf Digitalisierung und Wirtschaft.

Thorsten Zimmer versammelt Leute mit ähnlichen Vorstellungen, und hat unter anderem mit dem Auswärtigen Amt eine App entwickelt, die jetzt in niedersächsischen Schulen Pflicht wird.


Als die Hugenotten ins Grenzgebiet kamen

Die Recherchen der Autorin von Historienromanen, Deana Zinßmeister

Deana Zinßmeister (Foto: Lisa Huth)
Deana Zinßmeister

Deana Zinßmeister ist eine der erfolgreichsten Autorinnen des Saarlandes – und sie gehört zu den großen Autor*innen der Historienromane. Sie hat eine Trilogie über Hugenotten veröffentlicht, darunter „Die Hugenotten von Ludweiler, Frankreich 1627“. Ein Gespräch mit ihr über ihre Recherchen in Frankreich, und ob sie dort anders geführt werden müssen.


Lustig, lebendig und lehrreich

Wie Luxemburger Trickfilmer das Land den Kindern mit Außerirdischen nahe bringen

Mit dem Animationsfilm Mr. Hublot hat die luxemburgische Firma Zeilt Productions Furore gemacht. 2014 gewann sie damit den Oscar für den besten Kurz-Animationsfilm. Es war das erste Mal, dass der wichtigste Filmpreis der Welt nach Luxemburg ging. Inzwischen hat Zeilt Productions ein weiteres Erfolgsprojekt: eine 3D-Animationsserie für Kinder mit dem Namen „Nächst Statioun“ – Nächster Halt.

Darin geht es um die beiden Außerirdischen Mish und Klaus, die auf der Erde landen, um eine Invasion vorzubereiten. Auf der Suche nach einem geeigneten Ort für ihr Hauptquartier landen sie im Großherzogtum. Bei ihrer Mission stellen sich die beiden allerdings ziemlich ungeschickt an.

Ein Beitrag von Sven Behrmann


Am Mikrofon: Lisa Huth

Musikauswahl: Gerd Heger


Das Bild ganz oben zeigt ein Christophe Arend und David Lindemann. (Foto: Lisa Huth)


"ici et là"
Das Magazin für die Großregion

Jeden letzten Dienstag im Monat von 19.15 bis 20.00 Uhr
auf SR 2 KulturRadio und auf
AntenneSaar

Wie ticken unsere Nachbarn in Frankreich oder Luxemburg? Das fragen unsere Korrespondenten, das versuchen wir in Beiträgen, Interviews, Hintergründen oder Reportagen zu ergründen. Dabei spielt das aktuelle Geschehen in Politik, Wirtschaft und Kultur ebenso eine Rolle wie alles, was das "normale Leben" ausmacht.

Die Sendung wird am Tag nach ihrer Ausstrahlung auch für ein Jahr in der SR-Mediathek zum Nachhören bereitgestellt.

Redaktion: Sabine Ertz
Musikauswahl: Gerd Heger
Kontakt: sertz@sr.de

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja