Chrystalle Zebdi—Bartz  (Foto: SR)

ici et là

Das Magazin für die Großregion auf SR 2 KulturRadio

Lisa Huth et al.  

Sendung: Dienstag 29.11.2020 19.15 bis 20.00 Uhr

"Erinnerung ist unbezahlbar"

Ein Audioguide für Bambesch an der Maginot-Linie und die Rettung des Terrains "Ban Saint-Jean" bei Boulay

Sie sind drei Studierende aus Metz, Anfang 20, und engagieren sich für die Maginot-Linie. Diese folgte geschichtlich den trutzigen Zitadellen entlang der Grenze, die nicht mehr ausreichten, kamen doch jetzt Panzer. Keine 15 Kilometer von der Grenze entfernt, bei Faulquemont, liegt Bambesch. Eine Befestigungsanlage, die bereits 1932 begonnen wurde. Die Metzer Studentin Chrystalle Zebdi--Bartz hat mit ihren Kommilitonen Quentin Balland und Henri Blondel ein Semesterprojekt umgesetzt: Einen Audio-Guide für Deutsche Besucher, die Bambesch sehen wollen.

Nicht weit weg von Bambesch gibt es einen weiteren Erinnerungsort an den zweiten Weltkrieg: Der Ban Saint-Jean. Bei Boulay entstand 1937/38 ein Miltärcamp als Kaserne für Offiziere, die entlang der Maginot-Linie stationiert waren. Die Wehrmacht nutzte es unter dem Namen "Stalag XII F Johannis Bannberg" als Lager zum Durchschleusen von sowjetischen, überwiegend ukrainischen, Kriegsgefangenen. 20.000 sind dort unter elenden Bedingungen gestorben. Dort soll unter anderem ein Windpark entstehen. Für Zebdi--Bartz ein Unding: Da kämen Nachfahren der Soldaten und müssten ihrer Toten unterhalb eines Windrades gedenken. Die lothringische Abgeordnete Hélène Zannier setzt sich für das Gedenken ein. Sie hat sich mit der Veteranenministerin Geneviève Darrieussecq getroffen, die prompt ein erstes Treffen aller Beteiligten, Vereine und Interessierten vor Ort organisiert hatte, um einen Kompromiss zu finden.

Zwei Gedenkorte, drei junge Leute, die sich engagieren und eine Abgeordnete, die als Bindeglied fungiert, offenbar funktioniert das auch, um die Orte in Deutschland bekannter zu machen.

Die weiteren Themen:

Die Weichen sind buchstäblich gestellt
Mit der Tram bis zum Zentralbahnhof kommt Luxemburg der Verkehrswende wieder ein Stück näher

"Geheimnisse im Diplomatenkoffer"
Ein Gespräch mit dem früheren Generalkonsul im Saarland, Jean-Yves Defay, über dessen neues Buch

Straßburg als Kulturhauptstadt


Am Mikrofon: Lisa Huth

Musikauswahl: Gerd Heger


"ici et là"
Das Magazin für die Großregion

Jeden letzten Dienstag im Monat von 19.15 bis 20.00 Uhr
auf SR 2 KulturRadio und auf
AntenneSaar

Wie ticken unsere Nachbarn in Frankreich oder Luxemburg? Das fragen unsere Korrespondenten, das versuchen wir in Beiträgen, Interviews, Hintergründen oder Reportagen zu ergründen. Dabei spielt das aktuelle Geschehen in Politik, Wirtschaft und Kultur ebenso eine Rolle wie alles, was das "normale Leben" ausmacht.

Die Sendung wird am Tag nach ihrer Ausstrahlung auch bis eine Woche nach Sendungsbeginn in der SR-Mediathek zum Nachhören bereitgestellt.

Redaktion: Sabine Ertz
Musikauswahl: Gerd Heger
Kontakt: sertz@sr.de

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja