Lichtmessung, Lichtverschmutzung und "Dark Skies"

Lichtmessung, Lichtverschmutzung und "Dark Skies"

Über die Schattenseiten des Lichts und den Wert der Dunkelheit

Von Dagmar Scholle  

Sendung: Samstag 19.12.2020 9.05 bis 9.30 Uhr

Immer mehr Licht strahlt nachts einfach so in den Himmel – und sorgt damit für reichlich Verwirrung: Falter an Laternen sind nur die sichtbarsten Zeugen dafür. Licht ist Energie, gibt Sicherheit, vertreibt die Dunkelheit. Aber auch den ungetrübten Blick auf den Nachthimmel.

Im Nordsaarland gibt es deshalb, wie auch in vielen anderen Regionen der Welt, eine "Dark Sky"-Initiative. Und in der Schweiz gibt es schon seit acht Jahren ein Projekt, das die Lichtemissionen des Dorfes Andermatt genau erfasst – was gar nicht so einfach ist. Dort gelten sogar klare Vorgaben, wieviel Licht in der Nacht zu viel ist; wo man also die eine oder andere Laterne ausschalten muss.

Ob diese Methode der Lichtmessung auch für eine Großstadt wie Saarbrücken funktioniert, wird derzeit in einem Pilotprojekt der HTW getestet.

Prof. Martin Löffler-Mang und Student Jens Lackas auf dem Dach des HTW-Hochhauses beim Aufbau der Lichtmonitoring-Station (Foto: Dagmar Scholle)
Prof. Martin Löffler-Mang und Student Jens Lackas auf dem Dach des HTW-Hochhauses beim Aufbau der Lichtmonitoring-Station (Foto: Dagmar Scholle)


HörStoff

Samstags von 9.05  bis 9.30 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Die Sendereihe beschäftigt sich mit Themen an den Schnittstellen von Religion, Kultur und Gesellschaft.

In den Features und Reportagen geht es um

  • Fragen von Lebenssinn, Glauben und Spiritualität

  • gesellschaftliche, kulturelle und wissenschaftliche Entwicklungen und Veränderungen

  • Fragen der Philosophie, Theologie, Moral und Ethik

  • die Auswirkungen einer globalisierten Welt auf den Alltag der Menschen

Sie finden die jeweils aktuelle HörStoff-Sendung kurze Zeit nach ihrer Ausstrahlung auch in der SR-Mediathek.

Verantwortlich: Ursula Thilmany-Johannsen, Thomas Bimesdörfer

Kontakt: hoerstoff@sr.de


Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja