Smarter, flexibler, moderner? Die Zukunft der Kirchen in Deutschland

Smarter, flexibler, moderner?

Die Zukunft der Kirchen in Deutschland

Von Michael Hollenbach  

Sendung: Samstag 31.10.2020 9.05 bis 9.30 Uhr

Die Zahlen sind dramatisch: Mehr als eine halbe Million Menschen in Deutschland sind im vergangenen Jahr aus den beiden großen Kirchen ausgetreten.

Die Kirchen werden kleiner und sie werden künftig – nicht nur wegen Corona -  auch weniger Geld zur Verfügung haben. Auf diese Entwicklung müssen beide Großkirchen reagieren. Die Protestanten wollen vor allem auf religiöse Bildung und ökumenische Zusammenarbeit setzen. Dagegen wird so manche Ortsgemeinde – aus Kostengründen - keine Zukunft mehr haben.

Die Katholiken wollen vor allem moderner werden. Der Synodale Weg soll u. a. Klerikalismus und Sexualmoral entstauben. Doch trotz der Reformimpulse: Die Kirchen in Deutschland stehen vor einer ungewissen Zukunft.

Das Symbolbild ganz oben zeigt Gottesdienstbesucher mit Mundschutz-Maske (Archivfoto: dpa / Christophe Ganteau).


HörStoff

Samstags von 9.05  bis 9.30 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Die Sendereihe beschäftigt sich mit Themen an den Schnittstellen von Religion, Kultur und Gesellschaft.

In den Features und Reportagen geht es um

  • Fragen von Lebenssinn, Glauben und Spiritualität

  • gesellschaftliche, kulturelle und wissenschaftliche Entwicklungen und Veränderungen

  • Fragen der Philosophie, Theologie, Moral und Ethik

  • die Auswirkungen einer globalisierten Welt auf den Alltag der Menschen

Sie finden die jeweils aktuelle HörStoff-Sendung kurze Zeit nach ihrer Ausstrahlung auch in der SR-Mediathek.

Verantwortlich: Ursula Thilmany-Johannsen, Thomas Bimesdörfer

Kontakt: hoerstoff@sr.de


Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja