Gestorben wird erst morgen

Gestorben wird erst morgen

Wenn Kinder aus dem Leben gehen

von Christian Chang-Langhorst  

Sendung: Samstag 23.11.2019 9:05 bis 9:30 Uhr

In Deutschland leben etwa 45.000 Kinder und Jugendliche mit lebensbegrenzenden Erkrankungen.

Jährlich sterben 3.000 bis 5.000 an einer solchen Erkrankung. Sterbenskranke Kinder bekommen wir kaum zu Gesicht.
Kinder, die versterben, bekommen wir kaum zu Gesicht. Auch weil wir wegschauen.

Clownin Wilma mit dem Autor Christian Chang-Langhorst (Foto: Christian Chang-Langhorst)
Clownin Wilma mit dem Autor Christian Chang-Langhorst

Christian Chang-Langhorst hat sich auf die Reise gemacht und Menschen getroffen, die sich mutig mit dem Tod junger Menschen beschäftigen. Das Feature gewährt Einblicke in für uns kaum bekannte Orte, an denen sterbenskranke Kinder noch voller Leben sind.
Eine innige Begegnung mit der zweijährigen Henriette im Kinderhospiz. Eine Verabredung mit Clownin Wilma auf der Kinderkrebsstation. Die im Rollstuhl Quatsch machenden Zwillinge Bisan und Layan.

"Alles vor dem Tod ist Lebenszeit", sagt Pia, Leiterin eines Pflegedienstes. Es geht um Glücksmomente, an die sich verwaiste Eltern lebhaft erinnern, und um einen Schwur, dass der Tod sich nämlich noch zu gedulden habe.


HörStoff

Samstags von 9.05  bis 9.30 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Die Sendereihe beschäftigt sich mit Themen an den Schnittstellen von Religion, Kultur und Gesellschaft.

In den Features und Reportagen geht es um

  • Fragen von Lebenssinn, Glauben und Spiritualität

  • gesellschaftliche, kulturelle und wissenschaftliche Entwicklungen und Veränderungen

  • Fragen der Philosophie, Theologie, Moral und Ethik

  • die Auswirkungen einer globalisierten Welt auf den Alltag der Menschen

Sie finden die jeweils aktuelle HörStoff-Sendung kurze Zeit nach ihrer Ausstrahlung auch in der SR-Mediathek.

Verantwortlich: Ursula Thilmany-Johannsen, Thomas Bimesdörfer

Kontakt: hoerstoff@sr.de


Artikel mit anderen teilen


Ihre Meinung

Sind Sie pro oder contra?

Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Vielen Dank für Ihren Beitrag, er wurde erfolgreich gesendet.
Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja