Blick auf die Dolomiten (Foto: picture alliance/dpa/Daniel Karmann)

Hoffnung, Mut, Vertrauen

Spirituelles Bergwandern in den Dolomiten

Von Rita Homfeldt  

Sendung: Samstag 29.09.2018 9:05 bis 9:30 Uhr

Virtuell, digital und nicht mehr unmittelbar greifbar, das prägt bei vielen den Alltag. Menschen hetzen oft hin und her, sind darum bemüht, nur noch zu funktionieren und vergessen dabei sich selbst.

Einfach mal aussteigen aus dem Hamsterrad, fünf Tage lang, sich und die Natur erleben, Schritt für Schritt, bei Bergexerzitien. Das bieten die Diözesen in Bayern an. „Ich steige auf die Berge und hole mir Hoffnung“, sagte einst Ludwig Thoma.

Der Weg auf die Berge als Metapher für unseren Lebensweg ist auch der Impuls für die Bergexerzitien in den Dolomiten. Geistige Übungen orientiert an Ignatius von Loyola begleiten die Tour von Hütte zu Hütte, bergauf und bergab, sechs Stunden lang zu Fuß, tausend Höhenmeter täglich. 

Artikel mit anderen teilen