Bildnis von Maria Crescentia Höß (Foto: Maurizio_Brambatti/dpa-Bildfunk)

Crescentia hat geholfen      

Deutschlands jüngste Heilige         

Von Christoph Thoma  

Sendung: Samstag 09.06.2018 9:05 bis 9:30

Die Kaufbeurer Franziskanerin Maria Crescentia Höß ist die erste deutsche Heilige des dritten Jahrtausends. Am 10. Juni 1998 begann der aufwändige Prozess ihrer  Heiligsprechung.

Schon drei Jahre später, im November 2001, erfolgte in Rom durch Papst Johannes Paul II. die im Ostallgäu sehnsüchtig erwartete Standeserhöhung: Crescentia wurde von der Seligen zur Heiligen der Katholischen Kirche. Belegt ist eine Gebetserhörung für ein Mädchen, das nach einem Badeunfall im Juni 1986, bei dem es 35 bis 45 Minuten unter Wasser gelegen hatte, reanimiert werden konnte und vollkommen gesund wurde.

Die Angehörigen sind davon überzeugt, dass die Heilung der Fürsprache Crescentias zuzuschreiben ist. Eine Kommission von fünf medizinischen Sachverständigen stellte nach eingehender Prüfung fest, dass diese Heilung nach dem Stand der medizinischen Wissenschaft nicht zu erklären ist. Durch die Wallfahrten zu ihrem Grab wurde der Tourismus in der kreisfreien Stadt Kaufbeuren spürbar belebt. Christoph Thoma hat in Kaufbeuren außerdem erfahren, dass Crescentia als ökumenische Heilige wahrgenommen wird und die Franziskanerinnen dort keine Nachwuchssorgen haben.                                                  


HörStoff

Samstags von 9.05  bis 9.30 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Die Sendereihe beschäftigt sich mit Themen an den Schnittstellen von Religion, Kultur und Gesellschaft.

In den Features und Reportagen geht es um

  • Fragen von Lebenssinn, Glauben und Spiritualität

  • gesellschaftliche, kulturelle und wissenschaftliche Entwicklungen und Veränderungen

  • Fragen der Philosophie, Theologie, Moral und Ethik

  • die Auswirkungen einer globalisierten Welt auf den Alltag der Menschen

Sie finden die jeweils aktuelle HörStoff-Sendung kurze Zeit nach ihrer Ausstrahlung auch in der SR-Mediathek.

Verantwortlich: Ursula Thilmany-Johannsen, Thomas Bimesdörfer

Kontakt: hoerstoff@sr.de


Artikel mit anderen teilen