"Des einen Freud" - Über das Spenden und Empfangen von Organen

"Des einen Freud" - Über das Spenden und Empfangen von Organen

Von Dagmar Scholle  

Wenn ein lebenswichtiges Organ versagt, kann eine Transplantation die letzte Rettung sein. In Dagmar Scholles HörStoff-Reportage zum "Tag der Organspende" in Saarbrücken ging es um das Spenden, Verteilen und Empfangen von Organen. Und das funktioniert nicht immer problemlos... Mehr zum Thema erfahren Sie auch in Report Mainz am 21.45 Uhr im Ersten.

Sendung: Samstag 02.06.2018 9:05 bis 9:30

Ein Organ ist eine Gewebeeinheit mit spezifischen Aufgaben. Herz, Leber, Niere, Lunge – jeder Mensch braucht sie zum Leben. Wenn sie versagen, wird es allerdings eng mit dem Leben. Dann kann die Transplantation eines fremden Organs die letzte Rettung sein. Trotz der existenziellen Fragen, an die eine Organspende rührt, und trotz vieler Aufklärungskampagnen: das Thema wird oft auf Allgemeinplätze reduziert. Spenden, Verteilen, Empfangen – ein Blick auf Menschen, Motive und Abläufe bei der Übertragung von Organen.


Tag der Organspende

Am 2. Juni 2018 fand in Saarbrücken der "Tag der Organspende" statt, veranstaltet von der Deutschen Stiftung Organtransplantation, DSO. Die Veranstaltung wird seit 36 Jahren reihum in einem Bundesland am ersten Juniwochenende durchgeführt.

Ein Thema in der Sendung "Der Nachmittag" vom 14.08.2018 auf SR 2 KulturRadio.


Archiv / Mehr zum Thema:

Themenschwerpunkt Organspende
Wie läuft eine Organspende ab?
Am 2. Juni findet in Saarbrücken der "Tag der Organspende" statt. Seit 36 Jahren tourt diese Veranstaltung durch die Bundesländer. Trotzdem liegen die Spenderzahlen in Deutschland auf niedrigem Niveau. 56 Organe wurden im vergangenen Jahr im Transplantationszentrum der Uniklinik Homburg verpflanzt. SR 2-Reporterin Dagmar Scholle hat sich die Abläufe und Strukturen bei der Übertragung von Organen angeschaut.

Dossier
Organspende und Organtransplantation
Am 2. Juni 2018 findet in Saarbrücken der von der Deutschen Stiftung Organspende (DSO) veranstaltete Tag der Organspende statt. Er gibt Interessierten und auch Betroffenen die Gelegenheit, sich über alles rund um Organspende und -Transplantation zu informieren.

Im Interview: Prof. Eckard Nagel
"Vertrauen ist die wichtigste Währung in der Transplantationsmedizin"
In Deutschland werden so wenige Organe wie sonst nirgendwo in der EU gespendet. Dem will der "Tag der Organspende" entgegenwirken. Anlässlich dessen hat Ursula Thilmany-Johannsen mit dem Ethikexperten und Transplantationsmediziner Professor Eckard Nagel von der Universität Bayreuth über das Thema gesprochen.

                                                     


HörStoff

Samstags von 9.05  bis 9.30 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Die Sendereihe beschäftigt sich mit Themen an den Schnittstellen von Religion, Kultur und Gesellschaft.

In den Features und Reportagen geht es um

  • Fragen von Lebenssinn, Glauben und Spiritualität

  • gesellschaftliche, kulturelle und wissenschaftliche Entwicklungen und Veränderungen

  • Fragen der Philosophie, Theologie, Moral und Ethik

  • die Auswirkungen einer globalisierten Welt auf den Alltag der Menschen

Sie finden die jeweils aktuelle HörStoff-Sendung kurze Zeit nach ihrer Ausstrahlung auch in der SR-Mediathek.

Verantwortlich: Ursula Thilmany-Johannsen, Thomas Bimesdörfer

Kontakt: hoerstoff@sr.de


Artikel mit anderen teilen