Sprachunterricht in der Lebacher Aufnahmestelle für Asylsuchende (Foto: SR)

Wenn Mütter und Kinder im Krieg bleiben

Zankapfel Familiennachzug

Anne Winter  

Sendung: Samstag 10.03.2018 9:05 bis 9:30

Wenn der Verein "Flüchtlingspaten Syrien" seine Sprechstunde hat, stehen die Ratsuchenden Schlange. Vor allem Syrer mit subsidiärem Schutz hoffen, dass der Verein ihnen hilft, Ehefrau, Mann oder Kinder nachzuholen. Bis Juli 2018 ist der Familiennachzug für diese Flüchtlinge ausgesetzt. Das ist inhuman und steht der Integration im Weg, mahnen Hilfsorganisationen: Wer Angst um seine Kinder hat, kann sich nicht auf Arbeitssuche oder Deutschkurs konzentrieren.

Die Soziologin Necla Kelek sagt dagegen: Familiennachzug fördert Parallelgesellschaften. Im Schoß der muslimischen Großfamilie wird Integration hinfällig. Das Thema Familiennachzug spaltet auch die Parteien, Politiker warnen vor einem Massenansturm, den Deutschland nicht verkraften könne. Wie berechtigt sind solche Sorgen?


HörStoff

Samstags von 9.05  bis 9.30 Uhr auf SR 2 KulturRadio

Die Sendereihe beschäftigt sich mit Themen an den Schnittstellen von Religion, Kultur und Gesellschaft.

In den Features und Reportagen geht es um

  • Fragen von Lebenssinn, Glauben und Spiritualität

  • gesellschaftliche, kulturelle und wissenschaftliche Entwicklungen und Veränderungen

  • Fragen der Philosophie, Theologie, Moral und Ethik

  • die Auswirkungen einer globalisierten Welt auf den Alltag der Menschen

Sie finden die jeweils aktuelle HörStoff-Sendung kurze Zeit nach ihrer Ausstrahlung auch in der SR-Mediathek.

Verantwortlich: Ursula Thilmany-Johannsen, Thomas Bimesdörfer

Kontakt: hoerstoff@sr.de


Artikel mit anderen teilen