Schwarzwaldhaus mit Walmdach und Holzschindelfassade (Foto: picture alliance | Juergen Feuerer)

Nicht genug

von Chris Ohnemus  

Sendung: Sonntag 29.05.2022 17.04 Uhr

Autorin: Chris Ohnemus
Regie: Martin Zylka
Musik: Thom Kubli
Ton: Gertrudt Melcher, Jens Peter Hamacher und Jean Sczymczak
Produktion: SR/RB 2014
Länge: ca. 48:22 Min.

Mit Christina Große


Nicht genug
Audio [SR 2, Chris Ohnemus, 29.05.2022, Länge: 48:27 Min.]
Nicht genug

Das Audio-Bild zeigt die Sprecherin und Schauspielerin Christina Große (Foto: SR/Fari Sarimese).


Zum Inhalt:

Familientreffen sind eine heikle Angelegenheit: Eltern und Kinder an einem Tisch – wie früher und doch auch nicht. Denn in der Regel führen die Kinder ihr eigenes Leben fernab der Eltern. So auch Beate. Jetzt fährt die verheiratete Mutter einer Tochter im Zug quer durch die Republik: vom östlichen Norden zum südlichen Westen, um ihre Eltern zu besuchen – der Vater liegt im Sterben.

Chris Ohnemus fängt anrührend, ohne jedes Pathos, die letzten Stunden einer Tochter-Vater-Beziehung ein. Dabei erzählt sie auch von der Macht der Erinnerungen, auf die wir trotz aller Unsicherheit angewiesen sind, wenn geliebte Menschen von uns gehen.

"Nicht genug" wurde mit dem Robert Geisendörfer-Preis 2015 ausgezeichnet.


Die Autorin Chris Ohnemus (Foto: Francesca Bondy)
Chris Ohnemus (Foto: Francesca Bondy)

Die Autorin:

Chris Ohnemus (1964), Studium der Germanistik, Theaterwissenschaft und Philosophie. Lebt als Autorin in Berlin: Drehbücher, Übersetzungen, Hörspiele und Theaterstücke. Für den SR schrieb sie "Sicher ist sicher" (2006), "Wer’s glaubt, wird selig" (2009, mit RB, zweiter Platz beim ARD Online-Award), "Rette sich wer kann" (2011, mit RB), "Ein Zeichen von Großzügigkeit" (2013, mit RB/WDR), "Was uns trennt" und "Diensterklärung" (2017, nominiert für den Prix Europa 2018).


Das Bild ganz oben zeigt ....


Vorschau

Am 5. Juni 2022 hören Sie "Adolf Eichmann: Ein Hörprozess" von Noam Brusilovsky und Ofer Waldman:
Israel 1961. Die ganze Nation sitzt gebannt vor den Radioempfängern. Denn zum ersten Mal in der Aufarbeitung der NS-Verbrechen wurde der Prozess live übertragen. Das dokumentarische Hörspiel erzählt die Geschichte dieses Prozesses aus Sicht der Radiomacher beim damaligen öffentlich-rechtlichen israelischen Rundfunk „Kol Israel“.


Download/PDF
Die Hörspielzeit - das 2. Halbjahr 2022
"Großes Kino" für die Ohren: Hier finden Sie eine Liste sämtlicher Hörspiele, die von Juli bis Dezember 2022 auf SR 2 KulturRadio zu hören sind - als pdf-Datei zum herunterladen [ca. 2 MB]


Die "HörspielZeit" bietet auf SR 2 KulturRadio jeden Sonntag ein literarisches Erzählhörspiel. Besonderes Gewicht im Programm der Hörspielzeit haben Autoren aus dem französischen Sprachraum, insbesondere aus Frankreich und Québec. Außerdem einmal im Monat: der ARD Radio Tatort.

Kontakt: hoerspiel@sr.de

Redaktion: Anette Kührmeyer

Programmheft (PDF) bereits gesendeter Hörspiele:

HörspielZeit im 1. Halbjahr 2022: Januar bis Juni

HörspielZeit im 2. Halbjahr 2021: Juli bis Dezember


Die erweiterte Neuauflage ist da!
Die besten Hörspiele für die Schule
Das Landesinstitut für Pädagogik und Medien und SR 2 KulturRadio haben gemeinsam eine erweiterte Neuauflage der Broschüre herausgebracht, die Lehrern, Eltern und Schülern Orientierungshilfen bei der Auswahl anspruchsvoller Hörspiele gibt. Die Empfehlungsliste gibt's auch online!

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja