Bourse (Foto: IMAGO / agefotostock)

Das Geld (Teil 2)

HörspielZeit

von Émile Zola  

Sendung: Sonntag 17.04.2022 17.04 Uhr

Autor: Émile Zola
Übersetzung: Wolfgang Günther
Bearbeitung und Regie: Christiane Ohaus
Musik: Michael Riessler
Ton: Andreas Meinetsberger und Klaus Schumann
Produktion: RB/DKultur/NDR/SR 2013
Länge: ca. 83:54 Min.

Besetzung: Burghart Klaußner, Andreas Grothgar, Markus Meyer, Chris Pichler, Lisa Hrdina, Boris Aljinovic u. a. 


Zum Inhalt:

"Nie hatte Saccard die Börse aus der Vogelperspektive in so merkwürdiger Ansicht erblickt, mit den vier schiefen Ebenen ihres mächtigen Zinkdaches, überragt von einem starrenden Wald von Röhren. Die Spitzen der Blitzableiter richteten sich wie riesig lange Spieße drohend himmelwärts. Das Gebäude selbst war nur ein schmutziggrauer, nackter Steinwürfel, über dem eine zerfetzte Fahne flatterte. Einen eigentümlichen, verblüffenden Anblick boten Stufen und Säulengang, welche von schwarzen Ameisen gesprenkelt schienen, als sei der ganze Ameisenhaufen in Aufruhr und von einer hochgradigen Aufregung hin und her bewegt. ‚Wie winzig klein erscheint das alles! Man meint, mit einem Griff könnte man sie alle in die Hand schließen.’"

" 'Das Geld' erzählt alles, was man über den Börsenwahn wissen muss." (Der Tagesspiegel)



Der Autor:

Émile Zola (1840-1902) war in seiner Heimatstadt Paris Schriftsteller und Journalist, literarischer Vertreter des Naturalismus, seine Verteidigungsrede in der Dreyfus-Affäre brachte ihm ein Jahr Exil ein. Er stellte in seinem 20 Bände umfassenden Romanzyklus "Die Rougon-Macquart" die soziale Wirklichkeit Frankreichs im Second Empire ungeschönt am Beispiel einer großen Familie dar. "Das Geld" (erschienen 1891) ist der 18. Band dieses großen Werkes.

Diese Hörspielfassung von "Das Geld" ist auch als Hörbuch erhältlich.

Das Bild ganz oben zeigt die Börse von Paris (Foto: IMAGO / agefotostock).


Vorschau

Am 24. April 2022 hören Sie den ARD Radio Tatort "Im Dunkeln" von Madeleine Giese:
In Remich, Luxemburg, wird ein Saarlouiser Immobilienmakler ermordet, schnell verdichten sich die Hinweise auf Geldwäsche und Verbindungen zur Mafia – da vergeht selbst Hauptkommissar Paquet in seiner Kur (nahe Luxemburg…) die Langeweile, während Kommissarin Gentner und Polizeianwärter Waller in Saarlouis den Fall unter die Lupe nehmen.


Download/PDF
Die Hörspielzeit - das 1. Halbjahr 2022
"Großes Kino" für die Ohren: Hier finden Sie eine Liste sämtlicher Hörspiele, die von Januar bis Juni 2022 auf SR 2 KulturRadio zu hören sind - als pdf-Datei zum herunterladen [ca. 2 MB]


Die "HörspielZeit" bietet auf SR 2 KulturRadio jeden Sonntag ein literarisches Erzählhörspiel. Besonderes Gewicht im Programm der Hörspielzeit haben Autoren aus dem französischen Sprachraum, insbesondere aus Frankreich und Québec. Außerdem einmal im Monat: der ARD Radio Tatort.

Kontakt: hoerspiel@sr.de

Redaktion: Anette Kührmeyer

Programmheft (PDF) bereits gesendeter Hörspiele:

HörspielZeit im 2. Halbjahr 2021: Juli bis Dezember

HörspielZeit im 1. Halbjahr 2021: Januar bis Juni


Die erweiterte Neuauflage ist da!
Die besten Hörspiele für die Schule

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja